Polizeikontrolle vorgetäuscht Falsche Polizeibeamte rauben mehrere tausend Euro

Das Ahnungslose Opfer glaubte, in eine echte Polizeikontrolle geraten zu sein und leistete keinen Widerstand. Foto: dpa

Als Polizisten verkleidet lockten zwei Räuber einen rumänischen Autofahrer in eine vorgetäuschte Verkehrskontrolle. Anschließend bedrohten sie ihn mit ihren Pistolen und raubten mhrere tausend Euro.

Iggensbach – Bei einer fingierten Polizeikontrolle haben Unbekannte in Niederbayern einem Rumänen mehrere tausend Euro Bargeld abgenommen. Der 26-Jährige war nach Angaben der Polizei am Donnerstagabend auf der A3 von Regensburg in Richtung Passau unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Iggensbach (Lkr. Deggendorf) tauchte ein schwarzer BMW mit einer Leuchtschrift „Polizei“ am Heck auf. Mit einer Polizeikelle wurde der Rumäne schließlich in ein Waldstück gelenkt.

In dem BMW saßen zwei Männer, die einen gefälschten Dienstausweis und Pistolen mit sich führten. Sie täuschten eine Polizeikontrolle vor und ließen sich von dem Rumänen die Fahrzeugdokumente aushändigen. Als der 26-Jährige seinen Chef verständigen wollte, bedrohte ihn einer der Männer mit gezogener Waffe. Beide Täter durchsuchten dann den 26-Jährigen und sein Fahrzeug. Dabei nahmen sie ihm eine Umhängetasche mit mehreren tausend Euro ab. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bislang erfolglos.

 

1 Kommentar