Polizeieinsatz Teenies auf Raubzug erwischt

Drei betrunkene Jugendliche haben in der Nacht auf Samstag Gebäude beschädigt, Autos aufgebrochen und einen Wagen gestohlen.

 

Höchstadt a.d. Aisch  – In der Nacht von auf Samstag begingen drei junge Männer im Alter von 16 und 17 Jahren auf einem Streifzug durch das östliche Stadtgebiet von Höchstadt im Landkreis Erlangen-Höchstadt zahlreiche Straftaten. Ein aufmerksamer Anwohner machte die Polizei auf das Trio aufmerksam.

Wie die Ermittlungen der Höchstädter Polizei ergaben, hielten sich die Jugendlichen aus dem Landkreis zunächst an einer Schule im östlichen Stadtgebiet auf. Dort kletterten sie auf das Dach und warfen von dort eine Bank und einen Eimer in den Schulhof hinunter. Im Anschluss daran brachen sie einen auf dem Schulgelände abgestellten Wohnwagen auf und entwendeten aus dem Innenraum mehrere Gegenstände.

Auf ihrem anschließenden Weg in Richtung Innenstadt stiegen sie in einen offenbar unversperrt abgestellten Pkw VW ein und stahlen ein hochwertiges Feuerzeug. An einem weiteren geparkten Fahrzeug, einem Audi 100, klauten sie drei Radkappen, wovon eine noch bei der Festnahme mitgeführt wurde.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere hundert Euro. Die Jugendlichen, von denen zwei bei der Tatausführung alkoholisiert waren, müssen sich nun wegen Sachbeschädigung, Diebstahls und Einbruchdiebstahls verantworten.

 

0 Kommentare