Polizeieinsatz in Schwabing Dealer wehrt sich bei Festnahme

Am Freitag kurz vor Mitternacht wurde in Schwabing ein Auto mit vier Personen durch Polizeibeamte kontrolliert. Und dann wurde es ziemlich turbulent.

 

Schwabing - Während der Kontrolle riss nämlich ein 45-jähriger Mann die Tür des Pkw auf und versuchte zu flüchten. Er konnte durch Polizeibeamte festgehalten und "im Anschluss zu Boden gebracht werden", so ein Polizeisprecher.

Dabei leistete er erheblichen Widerstand und verletzte sich oberhalb des linken Auges. Die Wunde wurde durch einen Rettungsdienst versorgt. Hinter dem Fahrersitz entdeckte ein Drogenspürhund eine Tüte mit mehreren Plomben Kokain und eine Feinwaage.

Ingesamt handelt es sich um etwa 50 Gramm Kokain. Weiter konnten bei den Durchsuchungen bei einer Frau (22) etwa 2000 Euro, 3,5 LSD-Trips, eine geringe Menge Kokain, eine weitere Feinwaage und Verpackungsmaterial aufgefunden werden.

Der 45-Jährige und die 22-Jährige wurden der Haftanstalt überstellt und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading