Polizei sucht Rowdy nach riskantem Manöver Wahnsinn: BMW-Fahrer rauscht in Gegenverkehr

, aktualisiert am 14.10.2018 - 15:02 Uhr
Der BMW-Fahrer ist nach dem Unfall abgehauen. Die Polizei sucht den Unfallwagen und den Fahrer. Foto: Sven Hoppe/dpa

Wahnsinn: BMW-Fahrer rauscht in Gegenverkehr

Landkreis Landshut - Der Vorfall, der viel schlimmer hätte ausgehen können, passierte bereits am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr.

Ein polnischer Lasterfahrer war mit seinem Gespann von der B15 kommend in Richtung Postau unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve kurz vor Leonhardshaun überholte ein bislang unbekannter BMW-Fahrer trotz Gegenverkehr den Lastwagen.

Ein 19-Jähriger, der auf der Gegenspur unterwegs war, reagierte blitzschnell und wich in eine angrenzende Wiese aus. Nur so konnte er einen frontalen Zusammenstoß zwischen den beiden Autos verhindern. Der BMW-Fahrer touchierte beim Wiedereinscheren auf seine Fahrspur den überholten Lastwagen und flüchtete. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Schaden am Laster wird auf circa 2 000 Euro geschätzt.

Jetzt fandet die Polizei nach dem Verkehrsrowdy: Bei dem flüchtigen Wagen handelt es sich laut den Beteiligten um einen schwarzen BMW neueren Baujahres. Es soll sich um ein größeres Modell handeln. Weiterhin dürfte das Auto einen Schaden hinten rechts davongetragen haben.

Wem ist ein solches Fahrzeug mit Beschädigung aufgefallen ? Gibt es Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben ? Hinweise nimmt die Polizei Rottenburg unter der Nummer 08781/94140 entgegen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null