Polizei stellt Video online Obdachlose Frau landet mit Operngesang viralen Hit

In einer U-Bahn-Station in Los Angeles singt eine Frau eine wunderschöne Arie. Das Video ihres Solos wird zum viralen Hit, denn bei der Sängerin handelt es sich nicht um eine ausgebildete Opern-Diva sondern um eine Obdachlose. Die weltweite Aufmerksamkeit könnte ihr ein neues Leben verschaffen.

 

Los Angeles - Damit hatte die 52-jährige Emily Zamourka wohl nicht gerechnet. Vergangene Woche wurde die obdachlose Frau dabei gefilmt, wie sie in einer U-Bahn-Station in Los Angeles laut eine Opernarie singt. Die Polizei von L.A. stellt das Video auf Twitter und Facebook online und es entwickelt sich zum viralen Hit.

"4 Millionen Menschen nennen LA ein zu Hause. 4 Millionen Geschichten. 4 Millionen Stimmen ... manchmal muss man einfach anhalten und zuhören, um etwas Schönes zu hören", schreibt die Polizei unter ihren Tweet. Mittlerweile wurde das Video fast eine Millionen mal angeklickt.

Viele Menschen spenden für obdachlose Sängerin

Das Besondere an dem Video ist nicht nur, dass es sich bei der Sängerin um eine obdachlose Frau handelt, sondern dass die 52-Jährige überhaupt keine Gesangsausbildung hat.

Wie amerikanische Medien berichten, kam Emily mit 24 Jahren aus Russland in die USA. Sie ist ausgebildete Geigerin und Pianistin. Nachdem sie krank wurde und ein Mann ihre Violine, und damit ihre Grundlage für ihren Lebensunterhalt, gestohlen hatte wurde sie arbeits- und obdachlos.

Das könnte sich bald aber ändern. Auf der Crowdfunding-Seite "gofundme" wurde eine Spendenaktion für Emily ins Leben gerufen, damit sie nicht mehr auf der Straße leben muss. Innerhalb zwei Tage haben mehr als 1.000 Menschen insgesamt 50.000 Dollar gespendet.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading