Polizei erwischt 19-Jährigen Diebstahl, Betrug, Drogen: Falscher Taxifahrer festgenommen

Die Polizei nahm einen 19-jährigen falschen Taxifahrer fest. Statt einem Führerschein hatte er reichlich Marihuana im Gepäck. (Archivbild) Foto: dpa

Taxi gestohlen, Unfall gebaut, Drogenbesitz und noch dazu keinen Führerschein: Wegen diesen und weiteren Vergehen wurde ein 19-Jähriger am Dienstag festgenommen. Alles zum unglaublichen Fall der Polizei.

 

München - Am Montag sah eine Mitarbeiterin der Taxizentrale ein Taxi am Hauptbahnhof, welches ihr schon am Freitag komisch vorkam - der Grund war das am Wagen angebrachte Hamburger Kennzeichen. Zwischenzeitlich wurden jedoch Münchner Kennzeichen angebracht und als er von der Frau auf die wechselnden Kennzeichen angesprochen wurde, sagte dieser, dass sein Chef zwischenzeitlich die Münchner Zulassung für das Taxi veranlasst habe, anschließend fuhr er weg.

Die Frau entdeckte das Taxi einen Tag später wieder am Hauptbahnhof und rief daraufhin die Polizei, die daraufhin die Fahndung einleitete. Nach Überprüfung der Kennzeichen wurde klar, dass die Münchner Nummernschilder eigentlich einem Renault Espace gehören. Von diesem wurden die Kennzeichen entwendet und am Taxi angebracht. Etwa zur gleichen Zeit ging eine weitere Fahndung bei der Polizei ein, ein Taxifahrer sei mit seinem Wagen gegen ein Fahrzeug in der Goethestraße gefahren und anschließend geflüchtet.

Bei beiden Fällen handelte es sich um das gleiche Taxi, einige Stunden später konnte die Polizei das Fahrzeug in der Wolfratshauser Straße/Ecke Siemensalles ausfindig machen und anhalten. Der Fahrer, ein 19-jähriger Deutscher, wurde daraufhin festgenommen und gab an, dass er von einem Bekannten das Angebot erhalten habe, das Taxi aus Hamburg zu übernehmen, um auf dem Oktoberfest mit Fahrdiensten Geld zu verdienen.

Seit dem 14. September wohnte er im Hotelzimmer eines Freundes, jedoch ohne das Wissen des Hotels. Außerdem gab er zu, die Kennzeichen des Renault gestohlen und am Taxi angebracht zu haben. Doch damit nicht genug: Einen Führerschein habe er auch nicht mehr, da dieser ihm nach Fahren ohne Fahrerlaubnis abgenommen wurde - damaliges Fahrzeug: Ein Polizei-LKW.

Im Hotelzimmer bemerkten die Polizisten den Geruch von Rauschgift, daraufhin angesprochen übergab der Mann den Beamten insgesamt acht Tütchen Marihuana und einen Joint. Anschließend wurde er der Haftanstalt überstellt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass das Taxi in der Nacht vom achten auf den neunten September gestohlen wurde. Dort hatte ein Taxifahrer seinen Wagen abgestellt und versperrt, anschließend jedoch den Schlüssel verloren. Gegen den 19-Jährigen läuft jetzt ein Haftbefehl - die Taxieinnahmen bewegen sich um unteren vierstelligen Bereich.

 

3 Kommentare