Polizei bittet um Mithilfe Vermisste Aline (30): Hat ihr Freund sie ermordet?

Die Polizei sucht nach Hinweisen zu Alines Verschwinden. Die Fahndungsfotos finden Sie in der Fotostrecke. Foto: Polizei München

Seit einem Streit mit ihrem Freund Anfang Oktober ist die 30-jährige Aline Körner aus Neuperlach verschwunden. Jetzt hat die Polizei den 29-Jährigen verhaftet.

 

München - Ein Münchner Vermisstenfall entpuppt sich offenbar als Verbrechen: Das mysteriöse Verschwinden von Aline Körner scheint unmittelbar vor der Aufklärung zu stehen. Am Dienstag hat die Mordkommission den Lebensgefährten der 30-Jährigen in der gemeinsamen Wohnung in Neuperlach festgenommen. Michael Probst im dringenden Verdacht, Aline Körner getötet zu haben.

Das letzte Lebenszeichen der jungen Frau ist bereits drei Wochen alt. Am Donnerstag, 8. Oktober, wurde Aline Körner zum letzten Mal gesehen. Nach Angaben ihres Freundes Michael Probst hatten sich die beiden am Abend desselben Tages gestritten. Danach soll sie gegen 23:00 Uhr die Wohnung verlassen haben – das behauptete zumindest ihr Lebensgefährte. Erst Tage später meldete er Aline Körner als vermisst.

Im Zuge der Ermittlungen in dem Vermisstenfall ergaben sich schließlich mehrere Verdachtsmomente, dass Aline Körner einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein könnte. Daher wurde die Mordkommission München in die Ermittlungen eingebunden.

Telefondaten ausgewertet

Nach einer Auswertung der Telekommunikationsdaten von Michael Probst wurde dieser zum Hauptverdächtigen der Polizei. Am Montag erließ der zuständige Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I einen Haftbefehl wegen des Verdachts des Mordes gegen Michael Probst. Am gestrigen Dienstag wurde der junge Mann schließlich vor seiner Wohnung verhaftet.

Während seiner ersten Vernehmung durch Beamte der Mordkommission München räumte der Beschuldigte einen Beziehungsstreit ein, bestritt jedoch weiterhin, mit dem Verschwinden seiner Lebensgefährtin etwas zu tun zu haben. Im weiteren Verlauf machte er von seinem Schweigerecht Gebrauch.

Von Aline Körner fehlt seit dem Abend des 08.10.2015 – trotz Öffentlichkeitsfahndung - jede Spur. Ihre Handtasche fand ein Passant am Freitag, 09.10.2015, mittags auf dem Kundenparkplatz des Einkaufszentrums "Schlüter Hallen" an der Münchner Straße in Freising. Die Wertsachen sowie Wohnungsschlüssel und Handy befanden sich in dieser Tasche.

Polizei sucht Zeugen

Für die weiteren Ermittlungen bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Die Fahnder wollen wissen

  • ob und wo Aline Körner seit Donnerstag, 08.10.2015, abends noch gesehen wurde
  • ob und wo Michael Probst und/oder sein Fahrzeug, ein silberner Ford Mondeo Kombi mit dem amtlichen Kennzeichen M-MA 8685 in der Zeit von Donnerstag, 08.10.2015 bis Freitag, 09.10.2015 nachmittags gesehen wurden, insbesondere im Zusammenhang mit der Leichenablage sowie im Bereich des Parkplatzes des Freisinger Einkaufzentrums ''Schlüter Hallen''
  • wer sonstige sachdienliche Angaben zu den beiden Personen und zum Sachverhalt machen kann

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

3 Kommentare