Polizei bittet um Hilfe Nach Erpressung mit Schusswaffe - Täter gesucht

In Milbertshofen hat ein bewaffneter Mann ein Geschäft überfallen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Am Montag hat ein Mann ein Geschäft in Milbertshofen überfallen und den Verkäufer mit einer Schusswaffe bedroht. Jetzt fahndet die Polizei nach ihm.

 

München - Am späten Montagnachmittag hat ein Mann ein Lebensmittelgeschäft in der Schleißheimer Straße überfallen. Er stellte sich hinter einen 55-jährigen Angestellten, der gerade die Regale neu auffüllte und bedrohte ihn mit einer Schusswaffe.

Unter vorgehaltener Waffe musste der 55-Jährige die Kasse öffnen. Der Täter stopfte das Geld in eine Tüte und flüchtete mit einem kleinen, weißen Fahrrad in Richtung Georgenschwaigstraße. Der unverletzte Angestellte verfolgte den Täter noch kurz und rief um Hilfe.

Passanten wurden zwar so auf den Überfall aufmerksam, der Unbekannte konnte mit der Beute jedoch unerkannt entkommen. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Mann bislang nicht festgenommen oder identifiziert werden. Daher bittet die Polizei nun die Bevölkerung um Mithilfe.

Täterbeschreibung

Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 170 – 175 cm groß, sehr dick (ca. 120 kg), sprach deutsch, trug einen graugrünen Kapuzenpullover mit Fellrand, rot-kariertes Tuch vor dem Gesicht, graue (vermutlich) Jogginghose mit seitlich aufgesetzten Taschen, schwarze Schusswaffe, Fluchtmittel: weißes kleines Fahrrad (vermutl. BMX).

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Ereignissen um kurz vor 17 Uhr geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading