Polizei belehrt Rindviecher Geretsried: Kühe brechen aus – und laufen zur Polizei

"So nicht!" - Die Geretsrieder Polizei belehrte die entflohenen Rindviecher eindringlich. Foto: Polizei

Acht Rinder sind am Samstag bei Geretsried aus ihrer Weide ausgebrochen und die Stadt gelaufen. Als die Polizei mit einem Streifenwagen anrückte, folgten die Tiere anstandslos.

 

Geretsried – Es war ein bisschen wie ein Déjà-vu für die Beamten der Polizeiinspektion Geretsried: Vor fast genau einem Jahr, am 25.10.16, wurden 13 von einer Weide ausgebrochene Rinder in den Hof der Polizeiinspektion getrieben und damals liebevoll durch die Beamten betreut. Am 07.10.2017 wollten offensichtlich acht Pinzgauer-Kälber dieselbe Erfahrung machen.

Gegen kurz vor 15 Uhr wurden die Beamten alarmiert, dass mehrere Rinder in der Stadt unterwegs seien, worauf sich eine Streife auf den Weg machte. Sie brauchten aber nicht mal aus der Dienststelle rauszufahren, denn als die Kälber, die just in diesem Moment auf die Dienststelle zuhielten, den Streifenwagen erblickten, folgten sie diesem ganz brav und gesittet in den Innenhof. Dort wurden aus den Polizeibeamten schnell "Hütebeamte", wie die Polizei mitteilt. Professionell behütet konnten die Rindviecher so auf die Ankunft ihres Besitzers warten.

Wie sich herausstellte waren die Kälber in der Früh schon einmal aus ihrer mit Elektrozaun gesicherten Weide in Königsdorf ausgebrochen und anschließen vom Landwirt wieder eingefangen worden. Wie die Kälber erneut die Weide verlassen konnten und warum sie in den Stadtbereich Geretsried getrabt sind, konnte nicht geklärt werden. Vielleicht lag es ja daran, dass sich die gute Pflege durch die Polizei mittlerweile auf den Weiden rund um Geretsried herumgesprochen hat.

Die Rinder wurden jedenfalls durch einen Beamten hinsichtlich ihrer Verhaltensweise eindrücklich belehrt - in der Hoffnung, dass es kein Wiedersehen im Jahr 2018 gibt.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading