Politik Seehofer ist nun chinesischer Ehrenprofessor

QINGDAO - Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) ist seitDonnerstag chinesischer Professor. Er wurde bei seinem Besuch in derbayerischen Partnerprovinz Shandong mit einer Ehrenprofessur derUniversität der Hauptstadt Qingdao gewürdigt.

 

Seehofer sagte, diessei „ein großer Augenblick für mich“. Die Auszeichnung habe„vielleicht mit den höchsten Stellenwert“ aller Ehrungen in seinerpolitischen Karriere. Er betrachte die Ehrenprofessur als „Auftragund Verpflichtung“, sich weiter für die bayerisch-chinesischenBeziehungen einzusetzen.

Ursprünglich hatte die Verleihung bereits am Mittwoch stattfindensollen, doch das Flugzeug aus Peking nach Qingdao hatte erheblicheVerspätung. Deshalb wurde ein Ersatztermin eingeschoben. Scherzhaftsagte der CSU-Chef: „Ohne die Ehrenprofessur fahren wir hier nichtweg.“

Es ist erste Ehrenprofessur des 60-Jährigen. Zudem besitzt dergelernte Diplom-Verwaltungswirt bereits die Ehrendoktorwürde derukrainischen Agraruniversität in Kiew. Diese bekam er 2008 noch alsBundeslandwirtschaftsminister.

ddp

 

0 Kommentare