Politik Seehofer in Prag: Neues Kapitel zwischen Bayern und Tschechien

Klare Botschaft zu Weihnachten: Horst Seehofer will CSU-Chef bleiben Foto: dpa

MÜNCHEN/PRAG - Es ist der erste offizielle Besuch eines bayerischen Ministerpräsidenten in der tschechischen Hauptstadt.Horst Seehofer will die jahrzehntelange Eiszeit an der politischen Spitze überwinden.

 

Im Rahmen seiner Tschechien-Reise trifft Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer am Montag in Pragauf Regierungschef Petr Necas. Es ist der erste offizielleBesuch eines bayerischen Landeschefs in der tschechischen Hauptstadt.Seehofer will ein neues Kapitel in den bayerisch-tschechischenBeziehungen aufschlagen und die jahrzehntelange Eiszeit an derpolitischen Spitze überwinden.

Seit Ende des Kalten Krieges 1989 litten die Beziehungen vor allemunter dem Streit um die Vertreibung der drei MillionenSudetendeutschen nach dem Zweiten Weltkrieg.

Begleitet wird Seehofer vom Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe, Bernd Posselt(CSU). Unklar blieb aber bis zuletzt, ob Necas den Europapolitikerauch offiziell als Delegationsmitglied empfangen wird. Geplant istdarüber hinaus ein Treffen mit dem Prager Erzbischof Dominik Duka. (dpa)

 

0 Kommentare