Politik Großes Verdienstkreuz für Charlotte Knobloch

Charlotte Knobloch Foto: dpa

BERLIN - Bundespräsident Christian Wulff hat die scheidende Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland,Charlotte Knobloch, mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern geehrt.

 

Die besonders hohe Auszeichnung sei Ausdruck des Dankes an CharlotteKnobloch persönlich sowie für ihr Lebenswerk, erklärte derBundespräsident am Dienstag in Berlin anlässlich der Verleihung desOrdens. Deutschland könne stolz sein auf diese Frau.

Die 78-jährige Knobloch überlebte die Nazi-Zeit bei einerkatholischen Familie in Franken. Seit den 1980er Jahren engagiert siesich in führenden Positionen in jüdischen Einrichtungen undOrganisationen. Sie ist Präsidentin der Israelitischen KultusgemeindeMünchen. Mitte 2006 wurde sie als Nachfolgerin von Paul Spiegel zurPräsidentin des Zentralrates gewählt. Einer ihrer Schwerpunkte istdie Integration von Zuwanderern aus den Staaten der ehemaligenSowjetunion.

Charlotte Knobloch wird bei der Neuwahl des Zentralrats-Präsidenten in einigen Tagen nicht mehr kandidieren. Damit steht einGenerationswechsel an. Erstmals könnte jemand in diesesPräsidentenamt gewählt werden, der den Massenmord an den europäischenJuden durch die Nazis nicht selbst erlebt hat.

 

0 Kommentare