Politik Bundesrat beschließt Bafög-Erhöhung

Im nächsten Jahr wird es eng in deutschlands Hörsälen. Foto: dpa

Ein Grund zur Freude für alle Studenten: Ab sofort gibt es zwei Prozent mehr Bafög. Das beschloss der Bundesrat am Freitag. Monatelang hatten Bund und Länder um die Erhöhung gestritten.

 

Studenten bekommen rückwirkend zum 1. Oktober mehrBafög. Der Bundesrat beschloss am Freitag eine Anhebung derAusbildungsförderung. Die Bafög-Bedarfssätze steigen um zweiProzent, die Einkommensfreibeträge um drei Prozent. Der neueHöchstsatz liegt damit bei 670 Euro im Monat.

Bund und Länder hatten monatelang um die Erhöhung gerungen. DieLänder hatten sich aus finanziellen Gründen quer gestellt. Sietragen das Bafög zu 35 Prozent mit. Der Bund sicherte den Ländernschließlich ein Entgegenkommen bei den Forschungskosten anUniversitäten zu.

dapd

 

0 Kommentare