Poinciana Vietnam liegt am Harras

Sendlings neuer Vietnamese: In der Nähe vom Harras hat das Poinciana aufgemacht. Foto: AZ-Import

Das Poinciana an der Plinganserstraße hat schon viele Vorgänger gehabt. Jetzt werden dort vietnamesische Spezialitäten serviert.

Man könnte einige gute Argumente für diesen Standort finden: den neu gestalteten Harras um die Ecke, die vielen S- und U-Bahnen, die dort alle paar Minuten halten. Entscheidend war am Ende aber dieses zierliche Muster an den Wänden.

Das Poinciana hat schon viele Wechsel erlebt. Mal ein Grieche, mal ein Italiener–und irgendwann muss in diesem Lokal an der Plinganserstraße auch schon mal ein asiatisches Restaurant untergebracht gewesen sein. Das filigrane Kleinklein an den Wänden mutet zumindest weder griechisch noch italienisch an. „Aber für uns hat das genau gepasst”, sagt Dinh Minh Le.

Le führt das Poinciana seit ein paar Wochen zusammen mit einem Partner als vietnamesisches Restaurant. Der Averna steht zwar noch oben auf dem Barschrank, vermutlich ein Überbleibsel vom Vorgängerlokal, aber zumindest das Essen passt nun wieder zur Einrichtung.

Unter einem als Himmel gestalteten Holzgebälk serviert Le Spezialitäten aus seinem Heimatland. So stehen auf der Karte zum Beispiel verschiedene Reisnudel-Gerichte (13,90 Euro), die mit asiatischem Kräuter-Gemüse und wahlweise mit Rind, Huhn oder Schweinefleisch gereicht werden. Als Empfehlung gilt zudem die Roll-Platte für zwei (29,90 Euro). Dabei kommen in kleinen Schälchen Rind mit Zitronengras, knusprige Ente und Duftblätter gemeinsam mit Reispapier auf den Tisch, so dass man sich daraus vietnamesische Pfannkuchen rollen kann.

Le arbeitet seit gut 25 Jahren in der Münchner Gastronomie, mal als Kellner, mal in der Küche. Zuletzt war er im Anh-Thu in Schwabing tätig. Von dort kennt er auch den befreundeten Kollegen, mit dem er nun das Poinciana betreibt. Die beiden hatten Lust, etwas eigenes aufzubauen. So hat es sie an den Harras verschlagen.

Vielleicht wird es im Poinciana demnächst auch wieder vietnamesische Karaoke-Abende geben. Kurz nach der Eröffnung gab es schon einmal eine kleine Testphase–im internen Kreis, gemeinsam mit anderen Vietnamesen. Deutsche Gäste könnten von der schrillen Veranstaltung ein bisschen irritiert sein, befürchtet Le. Aber wer weiß, womöglich kehren die Karaoke-Abende irgendwann zurück.

Plinganserstraße 63, Mo. bis Fr. und So, 11.30-14.30 Uhr und 18-23 Uhr, Sa. 18-23 Uhr,  Tel. 76 70 26 35

 

1 Kommentar