Platzmangel am Gymnasium CSU-Antrag im Stadtrat: Wo bleiben die neuen Räume?

Das Gymnasium in Fürstenried platzt aus allen Nähten. Foto: Gymnasium Fürstenried

Eigentlich sollte das Fürstenrieder Gymnasium mehr Platz in Containern bekommen. Doch seit den Sommerferien 2013 ist an der Schule nichts passiert.

 

Fürstenried - Im Fürstenrieder Gymnasium ist es zu eng. Deshalb hat Josef Schmid (CSU) einen Antrag im Stadtrat gestellt. Er fordert: "einen umfassenden Sachstandsbericht zum Planungsstand hinsichtlich der bedarfsgerechten Aufstockung der bestehenden Anlage".

Der Ansturm auf das Gymnasium sei ungebrochen. Eine Prüfung der Aufstockungsmöglichkeiten der Container, die bereits aktuell auf dem Schulgrundstück stehen, sei der Schulleitung Anfang Januar 2013 zugesagt worden. Zu Beginn der Sommerferien des vergangenen Jahres seien Proben auf dem Gelände genommen werden. Sie sollten verdeutlichen, ob die Containerlandschaft erweitert werden kann. "Bislang liegen noch keine Ergebnisse zu der Untersuchung vor!", schreibt die CSU-Fraktion im Antrag.

Im Schuljahr 2014/2015 würde die Schülerzahl am Fürstenrieder Gymnasium weiter steigen. Um Planungssicherheit zu gewährleisten, benötige die Schule dringend weitere Räume.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading