Platz zwei für Sarah Connor Xavier Naidoo "tauscht" sich an die Spitze der deutschen Album-Charts

Xavier Naidoo ist mit seinem "Tauschkonzert" erfolgreich Foto: ddp images

Xavier Naidoo trifft mit seinen Tauschkonzerten offenbar genau den Geschmack der Musikhörer. Für sein diesjähriges Tauschprojekt mit unter anderem Christina Stürmer und Yvonne Catterfeld gibt es Rang eins der deutschen Album-Charts.

 

Xavier Naidoo ist mit seinem "Tauschprojekt" nicht nur im Fernsehen erfolgreich, auch in den Musikcharts steigt das Album zur zweiten Runde der Musikshow ganz oben ein. Diesmal tauschen Christina Stürmer, Yvonne Catterfeld, Daniel Wirt, Andreas Bourani, Hartmut Engler und Die Prinzen ihre größten Hits und schieben "Sing meinen Song - das Tauschkonzert, Vol.2" auf Platz eins der offiziellen deutschen Album-Charts ermittelt von GfK.

Vor der britischen Rockband Muse, die mit ihrem siebten Studio-Album "Drones" Rang drei der Charts belegen, rangiert noch einmal Musik aus dem eigenen Land. Auf dem Album "Muttersprache" singt Sarah Connor erstmals auf Deutsch und wird dafür mit Platz zwei belohnt. Auch in den Single-Charts darf sich die ehemals als deutsche Mariah Carey gehandelte Sängerin über Rang zwei freuen. Nur an Felix Jaehns und Jasmine Thompsons "Ain't Nobody (Loves Me Better)" kommt "Wie schön Du bist" nicht vorbei. Rang drei im Singles-Ranking geht an "Stole The Show" von Kygo feat. Parson James.

 

 

0 Kommentare