Plastikteile auf Herdplatte Feuerwehr rettet Frau aus völlig verrauchter Wohnung

Die Feuerwehr brachte die ältere Dame ins Freie - anschließend kam sie ins Krankenhaus. (Symbolbild) Foto: dpa

Am frühen Donnerstagmorgen musste die Feuerwehr eine ältere Dame aus ihrer Wohnung befreien. Wegen verschmorter Plastikteile auf einer Herdplatte war die Wohnung verraucht, die Frau kam ins Krankenhaus.

Hasenbergl - Rauch-Alarm im Hasenbergl am Donnerstag: In den Morgenstunden musste die Feuerwehr zu einem Einsatz in die Kienestraße ausrücken. Bewohner des sechsstöckiges Gebäudes alarmierten die Feuerwehr, weil sie bemerkten, wie Rauch aus einem gekippten Fenster im zweiten Obergeschoss drang.

Mit Gewalt verschafften sich die Einsatzkräfte Zutritt zur Wohnung, in der sie eine ältere Dame fanden, die sie sofort ins Freie brachten. Weil sie vermutlichen giftigen Brandrauch eingeatmet hatte, kam die Frau mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Plastikteile verschmorten auf dem Herd

Auch die Ursache für die Rauchentwicklung konnte die Feuerwehr schnell ausmachen: Plastikteile waren auf der eingeschalteten Herdplatte verschmort. Die Einsatzkräfte entfernten die Teile und brachten sie nach draußen – Löschmaßnahmen waren nicht notwendig. Zum Abschluss wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Die restlichen Bewohner des Hauses waren zu keiner Zeit in Gefahr und konnten in ihren Wohnungen bleiben.

Zum entstandenen Sachschaden kann die Feuerwehr noch keine genauen Angaben machen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null