Planungen gehen weiter Söder: "Startbahn nicht erledigt - im Gegenteil"

Söder über die dritte Startbahn: „Es wäre ein Schildbürgerstreich, eine Vollbremsung mitten in der Planungzu machen.“ Foto: dapd/dpa

Die Planungen für die dritte Startbahn am Münchner Flughafen werden unverändert fortgeführt. Söder: Das 1,2-Milliarden-Projekt ist nicht erledigt - ganz im Gegenteil"

 

München – Die Planungen für die dritte Startbahn am Münchner Flughafen werden nach dem Bürgerentscheid vom Sonntag unverändert fortgeführt. Nach einer Sitzung des bayerischen Kabinetts sagte Finanzminister Markus Söder (CSU) am Dienstag in München, trotz des Votums der Münchner Bürger gegen die Stadtbahn sei das 1,2-Milliarden-Euro-Projekt „nicht erledigt – ganz im Gegenteil“. Bei einem Planungsstopp drohten möglicherweise auch Schadenersatzforderungen, meinte der Flughafen-Aufsichtsratschef. „Es wäre ein Schildbürgerstreich, eine Vollbremsung mitten in der Planung zu machen.“ Söder betonte nochmals, dass die Staatsregierung an dem Bau der Startbahn festhalte.

 

10 Kommentare