Planung der Mitgliederversammlung 1860-Vereinsbosse tagen mit Schneider und Steiner

Am 11. Mai kam der Verwaltungsrat des TSV 1860 an der Grünwalder Straße zusammen. Foto: AZ

Der Verwaltungsrat des TSV 1860 ist am Montagabend zusammen gekommen, um die Mitgliederversammlung des Vereins vorzubereiten.

München - Otto Steiner kam im Jaguar-Oldtimer vorgefahren. Siegfried Schneider wurde in einer Audi-Limousine vorgefahren. Das Präsidium um Gerhard Mayrhofer, Erik Altmann und Heinz Schmidt kam mit fast schon gewöhnlichen Untersätzen am Montagabend an die Grünwalder Straße.

Montagabend, 19 Uhr beim TSV 1860: Die Vereinsbosse der Löwen trafen sich zur turnusmäßigen Verwaltungsratssitzung. "Das Wichtigste, was es jetzt für den Verein gibt, ist die Mitgliederversammlung", erklärte Schmidt der AZ und verschwand in den Geschäftsräumen des TSV.

Im Juni, wenn die 1860-Mitglieder aufgerufen sind, ihre Stimme zur abgelaufenen Saison abzugeben, befürchten die Verantwortlichen einen ungemütlichen Abend. Vor allem, sollte bis dahin tatsächlich das Horror-Szenario Drittliga-Abstieg Realität geworden sein. Auch mit diesem Szenario und den Folgen für den Gesamtverein werden sich Mayrhofer und Co. auseinandergesetzt haben.

 

12 Kommentare