Pläne für die Weltmeisterschaft Die Kaiser Chiefs steuern ihre eigene Hymne zur Fußball-WM 2014 bei

Ricky Wilson von den Kaiser Chiefs glaubt fest an einen Sieg Englands Foto: Jonathan Short/Invision/AP

Die englische Band Kaiser Chiefs will ihren Song "Coming Home" zur inoffiziellen England-Hymne der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 machen. Die Brit-Rocker haben sogar noch kühnere Vorstellungen: England soll das Lied spielen, wenn das Team den Pokal nach Hause bringt.

 

Die Brit-Rocker von den Kaiser Chiefs ("Employment") haben kühne Pläne für die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Sie wollen ihr Lied "Coming Home" als inoffizielle Hymne Englands für die WM etablieren. Und nicht nur das: Der Song soll gespielt werden, wenn die englische Elf die Trophäe auf die Insel bringt, meint die Band. "Hoffentlich wird 'Coming Home' gespielt, wenn England den Weltmeisterschaftspokal im Flugzeug nach Hause bringt", sagte Bassist Simon Rix der britischen Zeitung "The Sun". Der Frontmann Ricky Wilson fügte scherzend hinzu: "Wir können auch immer eine Special Edition herausbringen - 'Coming Home Early'."

Wilson verriet, dass die Band schon 2006 den offiziellen England-Hit zur Fußball-WM beisteuern sollte, dies jedoch abgelehnt hätten. Das hätten die Musiker immer bitter bereut. Für die anstehende Weltmeisterschaft bekam nun Gary Barlows "Greatest Day" den Zuschlag. Die Kaiser Chiefs hoffen, dass die Fans ihren Song dennoch spielen werden. Ob sich wirklich alle Wunschszenarien der Brit-Rocker erfüllen werden, wird sich aber zeigen müssen. Immerhin hat England seit dem Jahr 1966 keine Fußball-Weltmeisterschaft mehr gewonnen.

 

0 Kommentare