PK des FC Bayern zum Nachlesen Kovac als Nachfolger? Heynckes reagiert verärgert

, aktualisiert am 08.12.2017 - 11:54 Uhr
Zum vierten Mal als Trainer beim FC Bayern: Jupp Heynckes. Foto: imago/DeFodi

Am Samstag muss der FC Bayern bei Eintracht Frankfurt ran. Schon in der Champions League wählte Jupp Heynckes die Rotation, um vor allem Javi Martinez zu schonen. Folgen die nächsten Wechsel in der Bundesliga? Die Pressekonferenz mit Heynckes im Ticker zum Nachlesen.

 

München - In der Champions League ist erstmal Pause, für den FC Bayern steht wieder der Alltag an. Und der heißt in der Bundesliga an diesem Wochenende: Eintracht Frankfurt.

Heynckes deutet Rotation an

In der Pressekonferenz vor der Partie in Hessen am Samstag (15.30 Uhr/im AZ-Liveticker) deutete Chefcoach Jupp Heynckes eine Rotation an. Javi Martinez, Jerome Boateng, Thomas Müller und Arturo Vidal könnten demnach in die Startelf zurückkehren. Außerdem sprach Heynckes über eine Generation glattgebügelter Profifußballer und erklärte, warum der FC Bayern vor der Auslosung zum Achtelfinale kein Favorit in der Champions League sei. 

Die Pressekonferenz mit Heynckes vor dem Abflug der Bayern nach Frankfurt im Ticker zum Nachlesen.

11.28 Uhr: Das war es mit der Pressekonferenz an der Säbener Straße und Jupp Heynckes!

11.27 Uhr: Heynckes spricht weiter über die Rotation. "Jerome war lange verletzt. Es ist eine Phase, in der ich berücksichtigen muss, ob er Mittwoch und Samstag spielt. Ich habe mich dagegen entschieden. Die Spieler sind da nicht erfreut. Was Vidal angeht: Tolisso hat im Training starke Leistungen gezeigt, hat einen super Charakter. Und er ist torgefährlich, strahlt immer wieder Torgefahr aus. Das berücksichtige ich natürlich auch", erklärt er. "Javi Martinez hat immer wieder gespielt. Bei ihm hatte ich den Eindruck, dass ihm eine Pause gut tun würde. Und so war es."

Heynckes erwägt Müller und Boateng in Startelf

11.24 Uhr: Nun wird er auf eine mögliche Rotation angesprochen. "Ich habe die finale Entscheidung noch nicht getroffen. Normalerweise rücken alle vier wieder in die Stammmannschaft, aber das werde ich letztlich am Samstag entscheiden", meint er zu Jerome Boateng, Thomas Müller, Javi Martinez und Arturo Vidal, die allesamt gegen PSG zunächst auf der Bank saßen.

11.20 Uhr: Es geht um Typen im Fußball, und die vermeintliche Sorge, dass nur noch glattgebügelte junge Profis rauskämen und keine echten Charaktere mehr. "Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm waren auch nicht mit 21, 22 Weltklassespieler. Das ist, was ich bei Coco Tolisso sage. Es gibt viele Hindernisse, die sich überwinden müssen, sie müssen sich entwickeln", meint er.

Heynckes weiter: "Es werden viele ausländische Spieler verpflichtet. Sie haben den Fußball auf dem Hinterhof, an der Copa Cabana oder in der Pampa gelernt. Heute wird in den Clubs alles vorgegeben, der Individualismus nicht so gefördert, wie es zu meiner Zeit oder noch vor zehn Jahren so war."

Heynckes: Coman ist nicht verletzt

11.18 Uhr: Nun soll Heynckes über junge Trainer referieren. "Man sollte den jungen Trainer gewähren, dass sie Fehler machen. Wobei das heute sehr schwierig ist. Ich weiß auch, wie das Ganze funktioniert, mit Pressingzonen und so weiter", meint er zum Unterschied zwischen jung und alt auf der Trainerbank.

11.15 Uhr: Es geht um seinen Kontrahenten Nico Kovac, einst bei den Bayern. "Er macht einen guten Job, unaufgeregt, sachlich. Mir gefällt, wie er da agiert", sagt er. "Jede Woche muss ich zu einem anderen Trainer Stellung nehmen. Wir haben gesagt, dass ich nichts mehr dazu sagen möchte und der FC Bayern einen klaren Plan hat."

11.12 Uhr: Es kommt die Frage nach dem Personalstand. "Es ist eine gut strukturierte Mannschaft. Sie spielen mit einer Dreierkette, sind sehr laufstark und aggressiv. Es wird wieder eine neue Herausforderung nach der Champions League", sagt er zuerst zum kommenden Gegner. "Gegen uns werden sie ihr Topniveau abrufen."

Und weiter: "Bei Coman ist es keine Muskelverletzung. Gestern hat er schon leichte Ballarbeit gemacht und ein zwanzig minütiges Regenerationslaufen. Deswegen gehe ich davon aus, dass er am Samstag dabei ist", erzählt er. Auch Friedl sei nach Beschwerden im Becken und an der Leiste wieder fit. Heynckes lobt den Youngster: "Er trainiert und arbeitet gutg, hat jetzt plötzlich auch angefangen im Fitnessraum zu arbeiten", schildert er. "Das ist das Ah und Oh."

11.10 Uhr: Heynckes wird nach möglichen Favoriten in der Königsklasse gefragt. "Favoriten sind in der Champions League andere. Aber angesichts der Leistungen der vergangenen Wochen gehören wir zum erwweiterten Favoritenkreis. Das ist aber nicht entscheidend, sondern wie man im Februiar anfängt", meint er. "Februar, März, April, Mai - das ist dann entscheidend, wie man da drauf ist."

Heynckes sieht weiter Schwachstellen

11.08 Uhr: "Ich war immer davon überzeugt, dass wir die Situation verändern würden und das funktionieren würde. Ich bin aber erfahren: Ich lasse mich nicht davon beirrne, dass jetzt extrem gelobt wird und die Schwachstellen nicht gesehen werden. Ich bin der Meinung, dass wir unser Leistungszenith noch nicht erreicht haben", erklärt er zu den Leistungen seiner Mannschaft. "Bis dato bin ich nicht zufrieden. Es ist Spielraum nach oben."

11.05 Uhr: "Leipzig hat überragende Arbeit in den letzten Jahren geleistet. Aber das ist das erste Mal, dass sie an der Champions League teilnehmen", meint er. "Das ist eine riesige Belastung, sowas muss man verinnerlichen. Es kommen viele Faktoren zusammen, dass die Mannschaften nicht so gut abgeschnitten haben."

11.03 Uhr: Der Bayern-Trainer spricht über das schlechte Abschneiden deutscher Teams in Europa, potentielle Champions-League-Gegner und den letzten Kontrahenten PSG - sowie den vermeintlichen Vorsprung dieser Klubs. "Sie haben Riesen-TV-Gelder", sagt der 72-Jährige. "Deswegen muss man in der Bundesliga noch mehr auf Nachwuchsschulung achten und jungen Spielern die Chance geben."

11 Uhr: Los geht es mit der Pressekonferenz und Heynckes!

Lesen Sie hier: Rudy: "Heynckes führt uns wie ein Vater"

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading