Pierre Sanoussi-Bliss sauer "Der Alte": ZDF schmeißt Kommissare raus

Pierre Sanoussi-Bliss muss seine Rolle als Kommissar bei "Der Alte" unfreiwillig aufgeben Foto: ddp images

Die Krimi-Serie "Der Alte" läuft seit Jahren erfolgreich im ZDF. Nun sollen die Hauptdarsteller offenbar gegen jüngere Kollegen ausgetauscht werden. Davon betroffen ist auch Pierre Sanoussi-Bliss. Der ist empört.

 

Berlin - Pierre Sanoussi-Bliss (52, "Die Friseuse") ist schockiert: 18 Jahre lang ermittelte er als Kommissar Axel Richter in der Krimi-Serie "Der Alte". Ab November soll für immer damit Schluss sein. Nach Aussage des 52-Jährigen starte das ZDF eine Verjüngungskur und wolle ihn und Kollege Markus Böttcher (50, "Zurück auf Los!") durch jüngere Schauspieler ersetzen. Doch Sanoussi-Bliss lässt sich den Rauswurf nicht einfach so gefallen, in einem Facebook-Video macht er seinem Ärger jetzt Luft.

"Ich frage mich ein bisschen, welchen Sinn es macht, bei 'Der Alte' junge Kommissare zu haben", stellt der Mime darin zynisch fest. Vor allem, dass nicht nach der Meinung der Zuschauer gefragt werde, könne er nicht nachvollziehen: "Da macht man die Rechnung wieder mal ohne den Wirt und das ist eigentlich das Publikum."

Erzürnt zeigt er sich auch darüber, dass dieser Wechsel schon lange feststand und die beiden Betroffenen erst jetzt davon erfuhren. Bei der Verkündung der Hiobsbotschaft hätten die beiden direkt das Drehbuch für ihre letzte Folge in die Hand gedrückt bekommen, "woran man natürlich sieht, dass die Entscheidung schon vor ziemlich langer Zeit gefallen sein muss". Trotzdem gibt Sanoussi-Bliss sich zuversichtlich und hofft, den Fernsehzuschauern durch andere Projekte erhalten zu bleiben. Das ZDF äußerte sich bisher nicht öffentlich zu dem Entschluss.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading