Petra Reiter Münchens First Lady im neuen Look

Ein wunderschönes Bild fürs Familienalbum: Petra Reiter zeigt sich mit ihren Töchtern Daniela und Martina bei einer Douglas-Party – fröhlich, innig und gleichzeitig äußerst glamourös. Foto: Douglas

Wow-Auftritt mit den Töchtern: Die Ehefrau von OB Dieter Reiter, Petra zeigt sich mit neuer Figur und neuer Frisur.

München – Als Frau, auch wenn man die des Oberbürgermeisters ist, muss man hin und wieder Prioritäten setzen. Während Dieter Reiter (56) an diesem Abend also beim Starkbieranstich im Löwenbräukeller derbleckt wird, ist seine Frau Petra (52) in eigener Mission unterwegs. Und die ist keineswegs politisch, sondern äußerst glamourös.

Im Douglas-Store in der Theatinerstraße ist die OB-Ehefrau auf die Sekunde pünktlich – beim „Prix de Beauté“.

Klingt dufte, ist es auch. Hier und heute werden nämlich die Gewinner des Kosmetikpreises aus Baden-Baden vorgestellt, können getestet und beschnüffelt werden.

Noch spannender ist nur Petra Reiters Anwesenheit. Das liegt an ihrer gewinnenden herzlichen Art, aber auch an ihrem neuen Wow-Look.

Einige Fotografen erkennen sie gar nicht wieder. Denn Münchens First Lady hat sich seit dem Antritt ihres Mannes als Oberbürgermeister vor gut 300 Tagen deutlich verändert.

Die Frisur ist neu, flotter und zugleich eleganter. „Schön, dass es mal jemand bemerkt“, sagt sie schmunzelnd und freut sich ehrlich über das Kompliment. „Ich hab mir die Haare an den Seiten etwas stufiger schneiden lassen.“

Lesen Sie hier:

Dazu hat sie mehr als zwei Kleidergrößen abgenommen. „Ein bissl was muss noch runter“, sagt Petra Reiter, die deshalb auf Bier verzichtet und abends weniger isst.

Auch ihre Outfits haben gewonnen, die Kleidung ist körperbetonter und, das Wort muss in diesem Zusammenhang erlaubt sein: stylischer. Noch schmückender als ihre gemusterte Schwarz-Weiß-Kombi sind nur die beiden Begleitungen.

Mit ihren hübschen Töchtern Daniela und Martina (aus einer früheren Beziehung) ist sie der strahlende Hingucker. Die neue First Lady – bitte mehr davon!

 

7 Kommentare