"Pervers" Breitner fährt die Krallen aus: Katzenberger "zum Kotzen"

In der ZDF-Show "Lanz" hat Paul Breitner Daniela Katzenberger übel beschimpft und verurteilt: "Reality Soap"-Stars wie sie seien "zum Kotzen" und "pervers" - die "Katze" reagierte geschockt. Foto: dapd

In der ZDF-Show "Lanz" hat Paul Breitner Daniela Katzenberger übelst beschimpft und verurteilt: "Reality Soap"-Stars wie sie seien "zum Kotzen" und "pervers" - die "Katze" reagiert geschockt.

 

Hamburg - "Weil mir mittlerweile das Kotzen kommt, wenn ich sehe, was Leute alles tun, um ja irgendwo Schlagzeilen zu haben, um ja ihren Hintern aus irgendeinem Fenster zu heben, damit sie irgendwas zum twittern haben", verneinte Grantler Breitner gewohnt aggressiv die Frage des Moderators, ob er die Show von Daniela Katzenberger schon einmal gesehen habe - die "Katze" saß dem ehemaligen Kicker dabei genau gegenüber und regierte zunächst geschockt.

Einmal in Fahrt gekommen legte Breitner aber in gewohnter Manier direkt nochmal nach:"Daniela Katzenberger ist der Zug der Zeit, dass jeder einfach partout sein Glück darin sucht, unbedingt ins Fernsehen zu kommen, unbedingt vermeintlich berühmt zu werden", echauffierte sich Breitner. "Dafür essen die Hundekacke, dafür machen die alles. Es ist zum Kotzen, ich finde es widerlich zum Teil, pervers."

Auf den Schlichtungsversuch Katzenbergers, man müsse doch "nicht alles so ernst nehmen", entgegnete der ehemalige Mittelfeld-Stratege: "Schauen Sie, das Problem ist, dass man Sie ernst nimmt. Und dass jeder sich noch weiter aus dem Fenster lehnen will - die jungen Leute - damit sie irgendwie nochmal ihren Schädel irgendwo haben. Und das nimmt Züge an, wo ich einfach sagen muss: Bei mir hört's da auf. "

Daraufhin ließ es die "Katze" vorerst gut sein - Freunde werden diese beiden wohl nicht mehr...

 

17 Kommentare