Personallage beim TSV 1860 Verletzter Nono Koussou: Löwen geben Diagnose bekannt

Schon bald wieder am Ball: Kodjovi Koussou Foto: Augenklick/Rauchensteiner

Die Personalsorgen beim TSV 1860 legen sich: Nico Karger trainierte bereits wieder mit den Löwen. Auch bei Nono Koussou kann Sechzig Entwarnung geben.

 

München - Aufatmen beim TSV 1860 und bei Löwen-Coach Daniel Bierofka. Sowohl Nico Karger als auch Kodjovi Koussou haben sich beim 2:0 gegen den FC Unterföhring offenbar nicht schwerwiegender verletzt.

Nico Karger trainiert wieder mit Löwen

Beide Spieler hatten beim Sieg gegen den Tabellenletzten verletzungsbedingt ausgewechselt werden müssen. Bei Karger bestand die Vermutung, seine alte Kapselverletzung könnte wieder aufgebrochen sein. Am Donnerstag trainierte der Torjäger jedoch bereits wieder mit der Mannschaft.

Non Koussou wurde dagegen eingehender untersucht. Die Diagnose: Der Außenspieler hat eine Muskelverhärtung, Zerrung im rechten Oberschenkel. Auch er steht also bald wieder zur Verfügung. Ob schon am Montag beim FC Ingolstadt II (18 Uhr, im AZ-Liveticker) muss sich noch zeigen.

Nono Koussou im Kraftraum

Am Freitagvormittag war der 25-jährige Rechtsverteidiger im Kraftraum, bekam danach eine Behandlung. Bierofka und sein Team dürften indes erleichtert sein, dass keine weiteren verletzten Spieler dazugekommen sind.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading