"Persönliche Probleme" TSV 1860: Bierofka erklärt Leistungseinbruch von Owusu

Verlor seine anfangs gute Form beim TSV 1860: Leihspieler Prince Osei Owusu. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Löwen-Trainer Daniel Bierofka will auch im Auswärtsspiel beim FSV Zwickau auf Leih-Stürmer Prince Osei Owusu bauen und spricht über die Hintergründe des Leistungseinbruchs seines Angreifers.

 

München - Er kam, sah – und bereitete Sascha Mölders' Anschlusstreffer gegen Tabellenführer VfL Osnabrück vor: Prince Osei Owusu feierte, lässt man die 1:2-Pleite Anfang Februar gegen den mittlerweile sicheren Zweitliga-Aufsteiger mal außen vor, einen Einstand nach Maß.

Drei Spiele später hatte er schon zwei eigene Tore auf dem Konto und wurde schon als neuer Prinz der Löwen gefeiert. Der 22-jährige Leihspieler der Sechzger von Zweitligist Arminia Bielefeld begann furios auf Giesings Höhen. Umso schneller ließ der Deutsch-Ghanaer allerdings wieder nach: keine Tore, keine Durchschlagskraft, auch kein unbändiger Wille.

Fans warfen Owusu Lustlosigkeit vor

Die Fans warfen dem Kurzzeit-Löwen, der zuletzt schwach agierte und nach Saisonende voraussichtlich wieder nach Bielefeld zurückkehren wird, sogar Lustlosigkeit vor. Jetzt spricht Trainer Daniel Bierofka über den hochaufgeschossenen Angreifer und erklärt, wieso er weiter auf Owusus Dienste vertraut – und dass dessen Leistungseinbruch nachvollziehbare Gründe hatte.

"Er wird mitfahren", sagte Bierofka vor dem Auswärtsspiel der Giesinger beim FSV Zwickau (Samstag, 14 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker), "ich habe nochmal mit ihm gesprochen." In besagtem Gespräch scheint Bierofka erfahren zu haben, weshalb sein junger Torjäger nach anfänglichen Erfolgen nicht mehr wiederzuerkennen war.

Bierofka bittet bei Owusu um Verständnis

"Was man oft nicht weiß: Er hatte auch persönliche Probleme, familiäre Probleme. Seiner Mutter ging es nicht gut", sagte der 40-Jährige verständnisvoll und warb um Verständnis dafür, dass seine privaten Angelegenheiten den jungen Spieler nicht kalt gelassen hatten: "Dass sowas in die Leistung mit hineinspielen kann, muss man auch mal verstehen: Der Junge ist 22."

In einem anderen Zusammenhang verwies Bierofka zudem darauf, dass "meine Spieler auch nur Menschen" seien. In Zwickau soll Owusu nun wieder mithelfen, die nötigen Punkte im Abstiegskampf zu holen – denn dass der Sturm-Tank das nötige Talent dafür hat, ist unbestritten.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading