Perfekt ist der FC Bayern noch nicht Pep Guardiola: "Wäre ja auch langweilig..."

Pep Guardiola spricht nach dem 5:0-Sieg des FC Bayern München gegen Viktoria Pilsen über Perfektion, die Elfmeterszene, Diego Contento als Innenverteidiger und den Clasico.

 

München - 5:0 gegen Viktoria Pilsen in der Champions League: Trainer Pep Guardiola konnte mit der Leistung seines FC Bayern München zufrieden sein. War er auch, mit einem kleinen Aber: "War es perfekt? Nein. Fast perfekt? Nein. Aber es wäre ja auch langweilig, wenn jetzt schon alles perfekt wäre."

Pep Guardiola über...

...den 5:0-Sieg über Pilsen: "Wir haben gut gespielt, wir haben neun Punkte, wir sind in einer guten Position für die nächste Runde."

...die Leistung: "Ich bin zufrieden mit der Leistung. War es perfekt? Nein. Fast perfekt? Nein. Klar haben wir jetzt in den zwei Heimspielen besser gespielt. Aber wir sind Bayern, diese Zuschauer sind sehr speziell, sie haben eine unglaubliche Saison gesehen, es ist notwendig, dass wir die Spiele gewinnen. Und wir müssen dabei auch so gut wie möglich spielen."

...den Elfmeter: "Arjen sollte schießen. Sie können es aber auch für sich selbst entscheiden. Franck hat geschossen, er war drin. Ich mag, wenn Spieler die Courage haben, sich den Ball holen zum Elfmeterschießen. Wir haben zwei, drei, vier, fünf."

...Verbesserungspotenzial: "Wir müssen unsere Standardsituationen verbessern. Wir spielen oft mit vielen, vielen Leuten innen und keiner außen. Wir können uns immer verbessern. Es wäre ja auch langweilig, wenn jetzt schon alles perfekt wäre."

...den Clasico zwischen Real und Barcelona am Wochenende: "Ich hätte gerne, dass Barcelona gewinnt."

...Diego Contento als Innenverteidiger: "Diego hat bei van Gaal schon mal da gespielt, er kennt die Position. Er ist schnell, ist gut beim Kopfball. Als Linksverteidiger hat er neben sich die Linie, als Innenverteidiger hat er zwei Seiten. Aber er ist sehr gut am Ball, sehr gut mit dem Fuß. Er hat sehr gut gespielt. Ich freue mich über seine Performance, das war perfekt."

...seinen Stempel auf dem Bayern-Spiel: "Bayern hat drei Finals in den letzten vier Jahren gespielt. Das war unglaublich. Man muss nur auswendig lernen, was in der letzten Saison passiert ist. Ich versuche in den Kopf der Spieler zu kommen, um das Spiel so gut wie möglich zu machen. Wir sind erst am 23. Oktober. Es ist noch eine lange Zeit. Wenn wir so spielen wie in der ersten Halbzeit gegen Nürnberg oder Mainz werden wir nicht gewinnen. Nichts!"

 Alles zum Elfer-Zoff

 

3 Kommentare