Ticker zum Nachlesen Schwache Löwen verlieren auf der Alm

, aktualisiert am 03.02.2017 - 18:16 Uhr
Vitor Pereira will seinen zwiten Sieg als Löwen-Cheftrainer einfahren. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Die Auswärtsprämiere von Vitor Pereira ging gehörig in die Hose. Die Löwen verlieren auf der Bielefelder Alm und versäumen es, sich im Abstiegskampf Luft zu verschaffen. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

 

Endstand: Arminia Bielefeld - TSV 1860 München 2:1 (2:1)

Tore: 1:0; 2:1, Klos (11.; 38.), 1:1 Gytkjaer (13.),

Karten: Vogelsammer (Gelb; 29.); Olic (Gelb; 35.); Ba (Gelb; 37.); Amilton (Gelb;70.)

Aufstellung:
TSV 1860 München: Ortega - Boenisch, Abdoulaye Ba, Uduokhai - Lumor, Lacazette, Adlung, Wittek - Amilton, Olic, Gytkjaer.
Arminia Bielefeld: Hesl - M. Görlitz, Börner, Cacutalua, Schuppan - Yabo, Schütz - Voglsammer, Nöthe - Klos, Brandy.

^

Ticker Zum Nachlesen:

Fazit: Das war eine schwache Leistung der Löwen. Gegen den Tabellensiebzehnten muss mehr herausspringen. So bleiben die Löwen nach dem Sieg gegen Greuther Fürth nun doch tief im Abstiegskampf hängen. In der zweiten Halbzeit waren die Sechziger, angetrieben von Michael Liendl, zwar feldüberlegen, aber in der Offensive gelang ihnen nichts zählbares.

90+3: Das Spiel ist Aus! Der TSV 1860 verliert gegen Abstiegs-Mitkonkurrent Arminia Bielefeld mit 2:1.

90+1: Jetz kontert Bielefeld fast nochmal. Doch Ba kann den Ball rechtzeitig ablaufen

89. Min.: Die Löwen versuchen es zwar. Ihnen gelingt aber vor dem Tor nichts Zwingendes.

85. Min.: Traumpass von Michael Liendl in den Strafraum, doch Gytkjaer und Ribamar behindern sich gegenseitig. hance vorbei.

82. Min.: Wieder klärt Hesl nach einer Ecke der Löwen. Die Sechziger lassen nicht unversucht. Die Präzession beim letzten Pass fehlt jedoch.

82. Min.: Liendl tritt den folgenden Freistoß vor das Tor. Hesl klärt mit der Faus.

82. Min.: Jetzt wird's ruppig. Börner rampelt Gytkjaer um, schlägt danach den Ball weg und erhält Gelb.

76. Min.: Liendl steckt im Strafraum gut auf Gytkjaer durch. Der legt zurück auf Lumor, dessen Schuss aus zehn Metern aber von einem Arminen abgeblockt wird.

75. Min.: Die Löwen kontrollieren zwar das Spiel, aber nach vorne agieren sie ideenlos. Torchancen sind mangelware. Knapp eine Viertelstunde bleibt den Sechzigern noch daran etwas zu ändern.

69. Min.: Jetzt mal Bielefeld. Schütz fasst sich ein Herz und zieht aus über 20 Metern ab. Der Ball rollt am Tor vorbei.

64. Min.: Immer wieder Amilton. Der Brasilianer bringt die Kugel scharf in den Strafraum, aber Hesl klärt die Kugel.

63. Min.: Die Sechziger sind dominant, können das aber bislang nicht in zählbares umwandeln.

61. Min.: Gute Möglichkeit nach einem Liendl-Freistoß. Der Österreicher bringt den Ball gefährlich in den Fünfmeterraum. Bielefeld kann nicht klären. Aber auch keiner der Löwenstürmer kommt an den Ball.

60. Min.:  Die Löwen kontrollieren jetzt das Spielgeschehen. Auch Liendl setzt die ersten guten Impulse.

57. Min.: Jetzt kommt Michael Liendl. Der Österreicher soll es jetzt genuaso wie eine woche zuvor gegen fürth richten. Er kommt für Adlung und übernimmt auch dess Kapitänsbinde.

55. Min.: Freistoß für Bielefeld. Der Ball ist lange in der Luft. Ortega klärt unzureichend ins Strafraumzentrum. Den Nachschuss können die Münchner aber blocken.

50.Min.: Jetzt lässt wieder Amilton seine Klasse aufblitzen. Über links setzt sich der Brasilianer durch, aber seine anschließende Flanke erreicht Ivica Olic nicht. Arminia kann klären

49. Min.: Die Löwen antworten ihrerseits mit einer guten Offensivaktion. Gytkjaer bekommt auf linksaußen den Ball. passt in die Mitte auf Lacazette, dessen Weitschuss jedoch weit am Tor vorbei geht.

47. Min.: Das Spiel beginnt ähnlich wie in der ersten Hälfte. Bielefeld kommt mit viel Elan aus der Kabine. Nach einem katastrophalen Fehlpass der Löwen aus dem eigenen Strafraum heraus, haben sie in der Folge Glück, dass der Arminen-Stürmer im Abseits steht.

46. Min.: Weiter geht's! Die Teams kommen unverändert aus der Kabine

45. Min.: Der Löwe liegt zur Halbzeit mit 1:2 zurück. Den frühen Rückstand, kann Gytkjaer umgehend ausgleichen. Dann bringen sich stärker werdende Löwen selber in die Bredoullie. Nach einem Freistoß verteidigen die Sechziger nicht konsequent genug und ermöglichen Fabian Klos seinen zweiten Treffer.

41.: Min.: Viel blöder könnte der Zeitpunkt des Rückstands aus Sicht der Löwen nicht sein. in den Minuten zuvor gestaltete sich das Spiel immer ausgeglichener.

38. Min.: Bielefeld führt wieder. Wieder macht es Fabian Klos. Ein Schütz-Freistoß wird zunächst von Ba geklärt. Doch die Löwen kriegen den Ball im eigenen Strafraum nicht unter Kontrolle. Die unübersichtliche Situation nutzt Klos, der überlegt ins rechte Eck einschieben kann.

37. Min.: Jetzt sieht auch noch Ba Gelb.

35. Min.: Jetzt holt sich auch Ivica Olic eine Gelbe ab.

34.Min.: Ecke für die Löwen. Wieder Wittek. Über Umwege erreicht der Ball Amilton. Doch dessen Weitschuss wird geblockt.

31. Min.: Bielefeld hat zwar mehr vom Spiel, aber bei den Löwen sieht man, dass die Neuverpflichtungen in der Zukunft eine große Rolle bei den Löwen spielen könnten. Vor allem die Amiltons technische klasse blitzt immer wieder auf.

29. Min.: Erste gelbe Karte des Spiels nach einem Foul von Vogelsammer an Lacazette. Diesmal mislingt Maxi Wittek der folgende Freistoß komplett.

25. Min.: Gefährlicher Konter der Bielefelder. Olic vertändelt vorne den Ball. Den Arminen gelingt der Steilpass ind die Schnittstelle der Abwehr. Klos ist eigentlich schon durch, aber zu langsam. Die Löwen können klären.

23. Min.: Guter Freistoß von maxi Wittek aus halbrechter Position. Der Ball findet Ba, doch der wird entscheidend gehindert und köpft über das Tor

20. Min.: Der Ausgleichstreffer hat den Löwen gut getan. Die Sechziger haben jetzt etwas mehr Zugriff auf das Spiel

15. Min.: Alles wieder auf Null! Ein schöner Angriff der Löwen hat die frühe Führung der Arminen umgehend egalisiert. Drei Neuzugänge waren am Ausgleich beteiligt. Amilton passt den Ball in die Mitte zu Lumor, der direkt weiterleitet auf den Torschützen. Der Däne zirkelt den Ball  herlich neben den rechten Pfosten.

13. Min.: TOOOOORRRR für die Löwen! Seinen gefühlt ersten Ballkontakt nutzt Gutkjaer zum Ausgleich

11. Min: Da ist es passiert. 1:0 für Bielefeld. Ein langer Ball in den Löwen-Strafraum. Uduokhai klärt schlecht ins Zentrum, wo Klos abzieht und Ortega keine Chance lässt

7. Min.: Wenn bei Bielefeld was funktioniert, dann geht's immer über rechts. Vogelsammer kämpft sich an der Seite durch flankt auf Klos. Der köpft knapp daneben.

6. Min.: Bielefeld bislang leicht feldüberlegen. Aber eine flüssiges Spiel kommt bislang nicht zustande

3. Min.: Die Arminia will's wissen. Schon jetzt die zweite Ecke. Der kopfballstarke Ba kann klären.

1. Min.: Und gleich der erster Aufreger:  Nöthe fällt im Strafraum und fordert Elfmeter. Doch Neuzugang Ba hat fair geklärt. Die naschließende Ecke bringt nichts ein.

1. Min.: Der Ball rollt. Die Arminia hat Anstoß

18:29 Uhr: Der dritte Kapitän Daniel Adlung trägt heute die Binde.

18:22 Uhr: Nach seinem Rücktritt als Kapitän setht Stefan Aigner heute nicht einmal im Kader. Die Gründe dafür leigen nocht weitestgehend im Dunkeln.

18:20 Uhr: Vitor Pereira bringt gleich vier Neuverpflichtungen von Beginn an. Abdoulaye Ba, Lumor, Amilton und Gytkjer laufen heute für die Löwen auf.

18:18 Uhr: Herzlich Willkommen zum AZ-Liveticker! In kürze geht's los. Die Löwen könnten sich gegen Arminia Bielefeld Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Die Löwen wollen am Freitag bei Arminia Bielefeld wieder für sportliche Schlagzeilen sorgen, nachdem es in dieser Woche an der Grünwalder Straße mal wieder viel zu diskutieren gab: Erst entzieht der TSV drei Münchner Tageszeitungen die Dauerakkreditierung, dann wird auch noch ein bekannter Löwen-Fan zur Persona non Grata erklärt und kurz vor dem Spiel folgt noch der Aigner-Hammer.

Mit einem Auswärts-Sieg gegen Bielefeld könnten die Löwen sowohl sportlich auch als auch außerhalb des Platzes wieder in ruhigeres Fahrwasser gelangen. Drei Punkte gegen den Tabellensiebzehnten würde den Sechzigern im Abstiegskampf richtig Luft verschaffen, der Abstand zur Arminia würde dann auf acht Punkte anwachsen. 

Lesen Sie hier: Ian Ayre wird "in naher Zukunft" neuer 1860-Geschäftsführer

Nach fünf Neuzugängen, die die Löwen in der Wintertransferperiode noch verpflichten konnten, darf man gespannt sein, welcher Startelf Vitor Pereira vertraut, um seinen zweiten Sieg als Cheftrainer einzufahren. Ex-Kapitän und Ur-Löwe Stefan Aigner wird definitiv nicht auflaufen: Er steht nicht im Kader.

 

8 Kommentare