#penisgate Piercerin von Lenny Kravitz freut sich

Der Penis von Lenny Kravitz erlangte kürzlich unverhofft Berühmtheit Foto: Rob Latour/Invision/AP

Bei Lenny Kravitz' Penis-Panne sahen wohl einige Frauen etwas genauer hin. Elayne Angel tat das jedoch aus rein professionellen Gründen. Von ihr stammt das Piercing am besten Stück des Sängers. Nun verriet sie, warum er es überhaupt hat.

 

Los Angeles - Viele Männer würden wohl im Boden versinken, wenn ihnen auf offener Bühne die Hose platzt und das beste Stück im Wind weht. Nicht so Lenny Kravitz (51, "Believe In Me"). Dessen "penisgate"-Vorfall vor wenigen Tagen war weder ihm selbst noch seine Tochter Zoë (26) peinlich. Beide machten sich in den sozialen Netzwerken darüber lustig.

Eine Frau, die sich jedoch ganz besonders über die Kleiderpanne zu freuen scheint, ist Kravitz' Piercerin.

Elayne Angel behauptete im Gespräch mit dem Online-Portal "Mashable" nun, Kravitz schon öfter gepierct zu haben - unter anderem auch an sehr intimer Stelle. Nun bekam sie Gelegenheit, ihre Arbeit nochmals zu inspizieren und kam zu folgendem Urteil: "Das Piercing sieht immer noch glücklich, unversehrt und sehr stabil aus. Ich war stolz darauf, es gesund und munter zu sehen."

Außerdem verriet Angel, wie es überhaupt zu dem Piercing gekommen war. "Ihm gefiel die Idee, eines in der Nähe seines Penis zu haben aber nicht direkt darauf. Er legt großen Wert auf Ästhetik und wie es aussieht. Aber es sollte auch eine Funktion haben. Es war dazu gedacht, Frauen zu befriedigen..."

 

 

0 Kommentare