Passend zur Jahreszeit In München häufen sich die Einbrüche

Winterzeit ist Einbruchzeit. Allein am Mittwoch gab es in München drei Fälle. Foto: dpa

In München häufen sich die Einbrüche. Allein am Mittwoch berichtet die Polizei von drei Fällen aus Bogenhausen und Denning.

 

München - Herbst- und Winterzeit ist auch immer Einbruchszeit. Das kann auch die Münchner Polizei bestätigen, sie berichtet vermehrt von Einbrüchen in Häusern und Wohnungen. Allein am Mittwoch gab es drei schadensträchtige Brüche in Bogenhausen und Denning.

Einbruch bei einem Arzt

Im ersten Fall stiegen die unbekannten Täter in ein Haus eines Arztes ein. Sie drangen zwischen 17:20 Uhr und 18:50 Uhr über das Gartentor auf die Terrasse des Hauses ein. Weil sie die Terrassentür nicht aufhebeln konnten, schlugen die Männer sie schließlich mit einem Stein ein.

Im Haus fanden die Einbrecher Uhren, Schmuck und Mode-Kleidung vor. Mehr Interesse weckte allerdings ein Tresor. Diesen bekamen die Täter jedoch nicht auf, obwohl sie ihn von der Haustreppe schmissen. Der Schaden, den sie anrichteten, beträgt insgesamt rund 25.000 Euro.

Einbruch bei Marketingmanager

Ebenfalls am Mittwoch nutzten Einbrecher die Abwesenheit eines Marketingmanagers und brachen in seine Wohnung in der Pienzenauerstraße ein. Sie entwendeten zahlreiche Schmuckstücke, zwei EC-Karten und Bargeld. Zum Abtransport dürfte ein Kopfkissenbezug als Sack zweckentfremdet worden sein.

Der entstandene Beuteschaden dürfte mehrere tausend Euro betragen. Einer der Täter muss nach dem Bruch die Spuren beseitigt haben, denn die Polizisten fanden am Tatort Rückstände von Putzmitteln.

Einbruch bei Seniorin

Am Vormittag kam es noch zu einem Einbruch in Denning. Dort drangen Unbekannte in die in die Wohnung einer Rentnerin im 5. Stock eines Mehrparteienhauses in der Denninger Straße ein. Wie die Täter in das Haus kamen, ist derzeit noch nicht geklärt, die Wohnungstür der Rentnerin wurde allerdings aufgehebelt.

In der Wohnung durchsuchten die Täter sämtliche Räumlichkeiten. Im Wohnzimmer fanden sie Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro, im Schlafzimmer wurden mehrere Schmuckstücke entwendet. Der Gesamtwert der Beute dürfte mehrere zehntausend Euro betragen.

Alle Täter konnten unerkannt entkommen. Wer Hinweise zu den Taten geben kann, wird gebten, sich bei der Polizei zu melden.

 

8 Kommentare