Pasing Zwei Männer - zwei Überfälle - kaum Beute

Wer hat einen der Überfälle am Dienstagmorgen in Pasing beobachtet? Die Polizei sucht nach Zeugen. (Archivbild) Foto: imago

Ein Räuber-Duo überfallt erst einen Rentner und dann eine junge Frau; es erbeutet aber nicht viel. Die Polizei sucht nach Zeugen.

 

Pasing - Am Dienstagmorgen befand sich ein 74- jähriger Münchner auf seinem Morgenspaziergang. Auf Höhe der Gottfried-Keller-Straße 4 wurde er von zwei dunkel gekleideten Männern angegriffen. Der eine Täter hielt ihm den Mund zu, während der andere die Hosentaschen des Rentners durchsuchte und ein Schlüsseletui und ein paar Euromünzen herausfischte.

Danach trat einer der Täter dem Opfer in den Unterschenkel und riss es zu Boden. Der 74-Jährige zog sich Schürfwunden am Ellenbogen zu. Die beiden Täter flüchteten und überfielen fünf Minuten später eine 18- jährige Münchnerin am Fußweg zur Mendelssohnstraße: Auch hier hielt ein Täter der Frau den Mund zu, während der andere ihr die Handtasche von der Schulter riss. Im Anschluss flüchteten beide in Richtung Josef-Lang-Straße.

In der Handtasche der Bestohlenen befand sich nur ein geringer Geldbetrag, jedoch erlitt sie durch das Festhalten Hämatome am Oberarm.

Täterbeschreibung:

Täter 1: Circa 20 bis 25 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß, südländischer Typ, kräftige Statur, Glatze, eventuell dünner, ausrasierter Ober- und Unterlippenbart, eventuell mit Lederjacke gekleidet, darunter ein T-Shirt.

Täter 2: Circa 20 bis 25 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß, südländischer Typ, schlanke bis normale Statur, schwarze, kurze Haare.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

1 Kommentar