Pasing: Ampel umgefahren Auto brennt total aus

Komplett ausgebrannt: Mit Löschschaum bekämpfte die Feuerwehr den Fahrzeugbrand. Foto: Polizei

Ein 68-Jähriger übersieht eine Verkehrsinsel und prallt frontal gegen eine Ampel.

 

Pasing - Am Sonntag, 26.01.2014, gegen 21 Uhr, fuhr ein 68-jähriger Mann aus dem Landkreis München mit seinem Ford Transit auf der Offenbachstraße in südliche Richtung. In der Unterführung zur Josef-Felder-Straße übersah der 68- Jährige offensichtlich eine verkehrsinsel - und fuhr ungebremst darauf.

Der Ford prallte gegen einen auf der Verkehrsinsel aufgestellten Ampelmast. Der Pkw kam daraufhin nach rund 70 Metern mittig auf der Offenbachstraße zum Stehen und fing Feuer.

Die bereits nach wenigen Minuten eintreffende Berufsfeuerwehr München konnte ein nahezu komplettes Ausbrennen des Ford nicht mehr verhindern.

Der Fahrer des Wagens blieb unverletzt. Der Schaden am Pkw wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Auch die Ampelanlage ist völlig zerstört. Während des Einsatzes und der anschließenden Bergung des ausgebrannten Fahrzeugs musste die Offenbachstraße kurzzeitig komplett gesperrt werden. Zu größeren Beeinträchtigungen kam es jedoch nicht.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading