Papua-Neuguinea Südseereise: Busen-Gruß für Prinz Charles

Schon am Flughafen überreicht diese barbusige Frau dem britischen Thronfolger einen traditionellen Blumenkranz. Foto: AP

Prinz Charles reist durch die Südsee. In Papua-Neuguinea gibt's eine ganz folkloristische Begrüßung durch barbusige Frauen.

 

Sydney – Salutschüsse und traditioneller Tanz: Mit einer bunten Willkommenszeremonie sind Prinz Charles (63) und seine Frau Camilla (65) in Papua-Neuguinea begrüßt worden. Dort starteten die britischen Royals am Samstag ihre zweiwöchige Pazifikreise zum diamantenen Thronjubiläum der Queen. Der Besuch kommt zu einem Zeitpunkt, da in den Commonwealth-Staaten die Begeisterung für das Königshaus wieder zunimmt. „Das ist ein bedeutendes Ereignis“, sagte Regierungschef Peter O'Neill bei der Ankunft des Paares am Flughafen der Hauptstadt Port Moresby, wo 750 Schüler einen traditionellen Tanz aufführten.

Der britische Thronfolger wird Schulen und Werkstätten besuchen und zusammen mit Camilla Kränze an den Kriegsdenkmälern ablegen. Charles war erstmals 1966 während einer Schülerreise seiner damaligen australischen Schule in Papua-Neuguinea. Für Camilla ist es der erste Besuch. In dem rohstoffreichen, aber bitterarmen Inselstaat leben etwa sieben Millionen Menschen. Am Montag reist das Paar nach Australien, anschließend steht ein Besuch in Neuseeland auf dem Plan.

Vor ein paar Wochen waren Prinz William und seine Frau Kate in mehreren Südseestaaten. Die Tour wurde durch die Veröffentlichung von Fotos in Frankreich überschattet, die Kate oben ohne zeigten.

 

0 Kommentare