Papa und Tochter zoffen sich am Telefon "Fack ju Göhte 2"-Casting sorgt für Streit in der Familie Heins

Papa Walter Heins und Tochter Clara sind selten einer Meinung Foto: Deutsche Telekom AG

Für ihren neuen Tarif MagentaEINS hat die Deutsche Telekom eine humorvolle Werbekampagne gestartet. Mit der fiktiven Familie Heins wird in verschiedenen Episoden erzählt, worin die Vorteile liegen: Aktuell liegt Papa Walter am Pool, während Tochter Clara zu Hause gegen seinen Willen an einem Film-Casting teilnehmen will...

Seit vergangenen Herbst sorgt die gutbürgerliche Familie Heins für launige Werbeunterhaltung im deutschen Fernsehen. Stand zu Beginn der Telekom-Kampagne vor allem noch die ewig junge Oma Charlotte mit ihrer Jugendsprache im Mittelpunkt, sorgt aktuell ein Zwist zwischen Papa Walter und Tochter Clara für allerlei Unstimmigkeiten in der Familie. Während nämlich das harmoniebedürftige Familienoberhaupt nebst Gattin Steffi und Sohnemann Anton im Urlaub am Strand verweilt, ist Clara zu Hause in Berlin geblieben, um an einem Casting teilzunehmen. Ihr Traum ist es, in der Fortsetzung der Erfolgs-Komödie "Fack ju Göthe" mitzuspielen - an der Seite von Schauspiel-Star Elyas M'Barek.

Papa und Tochter streiten am Telefon - kostenlos

Doch für das Casting braucht die 17-jährige Blondine die Zustimmung ihres Vaters. Als der per Anruf im Urlaub von den Plänen seiner Tochter erfährt, ist er wenig begeistert, hat er doch keinen blassen Schimmer, um was für einen Film es sich in Wirklichkeit handelt. Aber für den gar so pflichtbewussten Herrn Papa steht fest, ein Streifen in dem das Wort "Fuck" vorkommt, klingt "nach Schweinkram". Clara lässt aber nicht locker und ruft ihren Papa immer und immer wieder an, um ihn doch noch umzustimmen. Der bleibt stur. "Dann wirst du noch Film-Star, ziehst um die Häuser, lässt dich scheiden und bist völlig kaputt mit 27", erläutert Walter seine Befürchtungen via Smartphone. Bei so viel Stress mit der Tochter ist er froh, dass er sich um die Kosten für all die Telefonate wenigstens keine Sorgen machen muss - die sind nämlich kostenlos.

Surfen im Netz ist für Walter auch gratis

Walter Heins hat den MagentaEINS-Tarif der Deutschen Telekom und damit Zugriff auf das Rundum-Sorglos-Paket "EU-Flat", mit der er das Handy im Ausland genauso nutzen kann wie Zuhause. Ebenso kann er natürlich auch ohne Zusatzkosten im Internet surfen. Auf seinem Tablet sieht sich Walter deshalb einen Trailer zu "Fack ju Göthe 2" an und muss feststellen: "Schon ganz lustig". Es kommt zum Sinneswandel. Der Ärger wegen dem Casting: verflogen. Nachdem Clara letztendlich die Rolle sogar bekommt, kennt Walter kein Halten mehr. Permanent ruft er bei seiner Tochter an. Völlig genervt, bittet sie ihn, nicht mehr anzurufen und auch Walters Frau Steffi versucht ihn zu bremsen.

Noch einen Anruf - nur zur Sicherheit

Das ist dem Papa aber egal. Er muss ja wissen, wie sich seine Tochter am Filmset so schlägt. Als er mit seinem erneuten Anruf jedoch die Dreharbeiten stört, hat er plötzlich vollkommen unerwartet Elyas M'Barek an der Strippe. Der erklärt Walter, dass seine Tochter "echt Talent" hat. "Dann will ich nicht länger stören", verspricht der Vater schlussendlich stolz wie Oskar und legt auf. Wie es bei Familie Heins weitergeht, erfahren Sie auf deren Homepage. Die Komödie "Fack ju Göhte 2" mit Clara in einer Nebenrolle läuft übrigens am 10. September in den deutschen Kinos an.

Advertorial - was ist das?

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null