Panorama Schnellboot von Tierschützern sinkt nach Kollision mit Walfänger

Aktivisten der Tierschutzgruppe "Sea Shepherd Conservation Society" in einem Schnellboot Foto: AP

SYDNEY - Nach der Kollision mit einem japanischen Walfänger ist das Schnellboot einer Tierschutzgruppe am Mittwoch im eisigen Wasser der Antarktis gesunken. Die Besatzung wurde gerettet.

 

Die sechs Besatzungsmitgliederhätten von einem anderen Boot gerettet werden können, teilte dieSea Shepherd Conservation Society mit. Seit Jahren versucht dieGruppe, mit ihren High-Tech-Schnellbooten japanische Walfänger zustoppen und so die Meeressäuger zu schützen. Scharmützel mitStinkbomben, Lärmpistolen oder Seilen, um die Schiffschrauben zublockieren, gehören zur Tagesordnung. Eine schwere Kollision mitdem Totalschaden eines Schiffes gab es bislang nicht.

DAPD

 

0 Kommentare