Panorama Neuseeland: Tot im Schlafzimmer - Auto rast durch Wand

Illustration Foto: abendzeitung

WELLINGTON - Der 88-jährige Neuseeländer schlief in seinem Bett, als ein Auto durch die Wand raste und den Rentner erfasste. Der Mann starb in seinem Schlafzimmer, der Autofahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

 

In seinem Bett ist ein Neuseeländer von einemAuto totgefahren worden. Der 88-Jährige hatte keine Überlebenschance,als ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in dasHolzhaus raste.

Der Wagen kam im Schlafzimmer zum Stehen, berichtetedie Polizei in Auckland am Donnerstag. Die Frau des Opfers hörte denKrach und fand ihren Mann tot am Boden. Der Autofahrer – ebenfalls infortgeschrittenem Alter – verletzte sich und musste ins Krankenhaus.

dpa

 

0 Kommentare