Panorama Kind kontrollierte Starts auf New Yorker Flughafen

Der Tower des New Yorker Kennedy Airports Foto: AP

NEW YORK - Ein fröhliches “Adios, Amigo” und schon hob der Flieger ab. Ein Kind hat vom Tower eines US-amerikanischen Flughafens offenbar Startgenehmigungen erteilt. Die Behörden ermitteln.

 

Im Tower des New Yorker Kennedy-Flughafens hat möglicherweise kurzzeitig ein Kind die Kontrolle übernommen. Die US-Luftverkehrsbehörde FAA erklärte am Mittwoch, sie habe nach entsprechenden Medienberichten Ermittlungen aufgenommen.

Der Fernsehsender WFXT-TV verbreitete am Mittwoch eine auf den 17. Februar datierte Aufnahme mit einer Kinderstimme, die Piloten Anweisungen gibt. So erteilt es mit einem fröhlichen “Adios, Amigo” einem Flugzeug die Startgenehmigung. Kurz darauf ist eine Männerstimme zu hören, die sagt: “So ist das, Leute, wenn die Kinder schulfrei haben.”

Die Luftverkehrsbehörde erklärte, bis zum Abschluss der Ermittlungen würden die möglicherweise in den Vorfall verwickelten Angestellten beurlaubt. “Dieses Verhalten ist nicht akzeptabel.”

Die Gewerkschaft der Fluglotsen verurteilte den Zwischenfall. “Das deutet nicht auf die höchsten professionellen Standards hin, die sich die Lotsen selbst gegeben haben und die sie an jedem einzelnen Tag zur Weiterentwicklung der Flugsicherheit übertreffen”, hieß es in einer Erklärung.

(apn)

 

0 Kommentare