Panorama Hannover: Zerstückelte Frauenleiche identifiziert

Die Wasserschutzpolizei sucht am Dienstag mit einem Taucher in Hannover im Fluss Ihme nach Resten von Körperteilen einer am Vortag entdeckten weiblichen Leiche. Foto: dpa

HANNOVER - Eine in Hannover gefundene, zerstückelte Frauenleiche ist identifiziert. Die Tote sei eine 24 Jahre alte Frauaus Hannover, sagte ein Polizeisprecher. Körperteile der Toten waren am Dienstag am Ufer der Ihme gefunden worden.

 

Eine Obduktion soll nunUrsache und Zeitpunkt des Todes klären. Die Frau war nach Polizeiangaben vom Mittwoch zuletzt amNeujahrstag lebend gesehen worden. Sie hatte allein eineSilvesterparty verlassen. Sie habe gelegentlich auf dem Straßenstrichin der hannoverschen Innenstadt gearbeitet, sagte derPolizeisprecher.

Passanten hatten am Dienstag unter einer Brücke am Ihme-Uferverdächtig aussehende Müllsäcke entdeckt und die Polizei alarmiert.Die Beamten fanden mehrere Leichenteile. Ein Zeuge sagte aus, dieSäcke hätten bereits am 2. Januar unter der Brücke gestanden.

Die Polizei suchte am Mittwoch erfolglos von einem Sonarboot ausMeter für Meter den Grund des Flusses auf weitere verdächtigeGegenstände ab. Auch mehrere Taucher suchten in dem zwei bis dreiMeter tiefen Wasser vergeblich nach Spuren.

dpa

 

0 Kommentare