Panorama 18 Tote: Schweres Busunglück in Polen

18 Menschen starben am frühen Dienstagmorgen, als ein Kleinbus in Polen mit einem Laster kollidierte. Foto: dpa

WARSCHAU - Der Bus stieß am frühen Morgen mit einem Lastwagen frontal zusammen: In der polnischen Stadt Nowe Miasto sind am Dienstag 18 Menschen ums Leben gekommen. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

 

Bei einem Busunglück in Polen sind am Dienstagnach Polizeiangaben 18 Menschen getötet worden. 16 Businsassen starben amUnfallort, zwei im Krankenhaus. DerKleinbus, in dem Arbeiter saßen, stieß am frühen Morgen in der Nähevon Nowe Miasto, rund 80 Kilometer südlich von Warschau, frontal miteinem Lastwagen zusammen.

Der VW-Transporter sei plötzlich auf die entgegengesetzte Fahrbahngekommen und mit voller Wucht auf den Lastwagen geprallt, hieß es.Der Unglückswagen brachte Saisonarbeiter zur Arbeitsstelle. DasFahrzeug sei nicht für Fahrgäste geeignet, es habe keine Sitzplätzegegeben, sagte Polizeisprecher Mariusz Sokolowski. Die Insassensollen deshalb auch nicht angeschnallt gewesen sein. Zum Zeitpunktdes Unglücks habe dichter Nebel geherrscht. Innenminister JerzyMiller eilte zum Unglücksort.

dpa

 

0 Kommentare