Islamabad - Zu dem Angriff auf ein Fünf-Sterne-Hotel in der südpakistanischen Hafenstadt Gwadar haben sich Separatisten bekannt. Die Baluchistan-Befreiungsarmee strebt die Abspaltung der größten pakistanischen Provinz an. Mindestens drei bewaffnete Männer hatten das Hotel gestürmt. Sie hatten die Wachmänner mit Handgranaten angegriffen, die anschließenden Feuergefechte dauerten mehrere Stunden. Ein Mensch wurde getötet. Alle Gäste des Hotels wurden evakuiert. Baluchistan grenzt an Afghanistan und den Iran und gilt als Unruheprovinz Pakistans.