Oscars für "The Artist" Ehemaliger Academy-Präsident Tom Sherak ist gestorben

US-Filmproduzent Tom Sherak ist am Dienstag in Kalifornien gestorben. Seit 2003 war er für die Academy of Motion Picture Arts and Sciences tätig, von 2009 bis 2012 sogar deren Präsident.

 

Mitten in die Oscar-Vorbereitungen platzt eine traurige Nachricht vor allem für die Verantwortlichen der wichtigsten Filmpreisverleihunng: Tom Sherak, vorletzter Präsident und jahrelanges Mitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, ist am Dienstag im Alter von 68 Jahren in Calabasas, Kalifornien, gestorben.

In seine Amtszeit fielen unter anderem die fünf Auszeichnungen für "The Artist" (2012) und eine Meryl Streep als Beste Hauptdarstellerin ("Die Eiserne Lady", 2012) sowie vier Oscars für "The King's Speech" (2011) und eine für Natalie Portman ("Black Swan", 2011). Unvergesslich wird er auch für Sandra Bullock sein, denn sie bekam ihren ersten Goldjungen in Sheraks erstem Jahr für "Blind Side - Die große Chance" (2010).

Die 86. Verleihung der Oscars findet am 2. März 2014 im Dolby Theatre in Los Angeles statt. Auf der Bühne wird dann auch Cheryl Boone Isaacs stehen, die seit 30. Juli 2013 amtierende erste afroamerikanische Academy-Präsidentin.

 

0 Kommentare