Orkan "Xavier" Politik-Expertin Sylke Tempel von Baum erschlagen

, aktualisiert am 06.10.2017 - 15:15 Uhr
Sylke Tempel war häufig zu Gast in Polit-Talks. Foto: Karlheinz Schindler/Kay Nietfeld/dpa/AZ

Die Politik-Expertin Sylke Tempel wurde am Donnerstag in Berlin von einem Baum erschlagen – die 54-Jährige war sofort tot. Das teilte das Auswärtige Amt am Freitagnachmittag mit.

Berlin - Vor allem in Norddeutschland richtete Sturmtief "Xavier" am Donnerstag massive Schäden an. Wie das Auswärtige Amt und die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) am Freitag mitteilten, starb die Politik-Expertin Sylke Tempel bei einem Unfall. Die Frau wurde am Donnerstagnachmittag in Berlin-Tegel von einem Baum erschlagen.

Tempel gerade auf dem Rückweg von einer Veranstaltung mit Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD), als es zum schrecklichen Unglück kam. Wegen des starken Windes stürzte ein Baum auf das Auto der 54-Jährigen. Zwei weitere Frauen waren noch mit ihr unterwegs.

Wie die Feuerwehr berichtet, blockierte ein heruntergefallener Baum die Straße. Zwei der drei Frauen, darunter auch Tempel, stiegen aus dem Auto, um die Äste von der Straße zu räumen. Zu diesem Zeitpunkt kippte ein weiterer Baum um, krachte auf das Auto und traf auch die 54-Jährige.

Tempel war sofort tot, ihre Begleiterin (44), die auch ausgestiegen war, erlitt laut BILD-Zeitung schwere Kopfverletzungen. Die andere Frau (41) im Wagen wurde leicht verletzt.

Die in Bayreuth geborene Journalistin gab seit 2008 das DPAG-Organ IP - die Zeitschrift sowie das Berlin Policy Journal heraus. Davor schrieb sie unter anderem für die Jüdische Allgemeine, das österreichische Magazin Profil, das Schweizer Magazin Facts und den Berliner Tagesspiegel. Sie war auch Buchautorin und Rezensentin – häufig war sie auch zu Gast in Polit-Talks.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. null