Opfer kommt aus Kempten Tödlicher Unfall in Tirol gibt Rätsel auf

Mysteriöser Unfall in Tirol: Ein Cabrio stürzt 60 Meter in ein Waldstück, ein Spaziergänger entdeckt das demolierte Fahrzeug. Foto: Zoom-Tirol

Ein Spaziergänger entdeckte am Montagabend ein vollkommen zerstörtes Cabrio in einem tiroler Waldstück. Wenig später fand die Polizei die Leiche eines 25-Jährigen. Der Unfall gibt den Beamten Rätsel auf.

Bierwier/Tirol - Am Montagabend machte der Einheimische den schrecklichen Fund, unklar ist allerdings, wann sich der Unfall ereignet hat. Jetzt lauf die Ermittlungen.

Der Mann fand das Cabrio zwischen dem Blind- und Weißensee im Gemeindegebiet von Biberwier in Tirol. Das Opfer ist ein 25-jähriger Mann aus Kempten.

Der Unfall ist mysteriös: Auf der kurvenreichen Fernpassstraße selbst waren keine Spuren eines Unfalls zu finden. Auch Spuren von Fremdeinwirkung wurden nicht gefunden, das Opfer war alleine unterwegs. Warum es also zum Horror-Unfall gekommen ist, ist weiter unklar.

Der Unfall wurde wohl längere Zeit nicht entdeckt, laut Polizei dürfte er sich in der Nacht von Sonntag auf Montag zugetragen haben. Der Wagen stürzte rund 60 Meter tief in das Waldstück.

Jetzt soll eine Obduktion weitere Aufschlüsse bringen.

 

0 Kommentare