"One Direction"-Entdecker Simon Cowell trauert um seine Mutter

"X-Factor"-Juror Simon Cowell ist der Entdecker von One Direction Foto: dpa

Die neue "X-Factor"-Staffel in Großbritannien muss verschoben werden, da Star-Juror Simon Cowell am Sonntag seine Mutter verloren hat. Der Entdecker von One Direction ist "untröstlich".

 

London - Ein Trauerfall verzögert die ersten Castings der neuen "The X Factor"-Staffel in Großbritannien. Der Musikproduzent Simon Cowell (55) - Entdecker von Stars wie One Direction und Kelly Clarkson - trauert um seine Mutter. Die 89-Jährige sei am Sonntag gestorben, hieß es in einer Mitteilung der Familie, aus der mehrere Medien zitierten.

"Wir sind untröstlich und werden sie schrecklich vermissen." Cowell, Juror in mehreren TV-Shows, habe alle Termine abgesagt, berichtete die "Daily Mail". Erste "X Factor"-Castings der kommenden Staffel, die am Montag in Manchester starten sollten, fielen aus, sagte ein Sprecher der Produktion dem Blatt.

In der Castingshow suchen neben Cowell die Sängerinnen Rita Ora (24) und Cheryl Fernandez-Versini (32) neue Gesangstalente. Musiker Olly Murs (31) moderiert die Sendung.

 

0 Kommentare