Olympia 2012 Zukunft von Goller/Ludwig nach Viertelfinal-Aus offen

Die sportliche Zukunft der früheren Beachvolleyball-Europameisterinnen Sara Goller/Laura Ludwig ist nach dem Viertelfinal-Aus bei den Olympischen Spielen völlig offen.

 

LONDON – „Wir haben nur bis zu diesem Tag geplant, alles lief auf London hinaus“, sagte Ludwig: „Wir werden uns zum Ende der Saison zusammensetzen und planen.“ Dann werde auch darüber entschieden, ob man die Sommerspiele in Rio de Janeiro in vier Jahren gemeinsam in Angriff nehmen werde.

Am späten Montagabend hatte das deutsche Top-Duo aus Berlin durch ein 0:2 (10:21, 19:21) gegen die brasilianischen Weltmeisterinnen Larissa/Juliana in London den Einzug ins Halbfinale verpasst und bleibt damit auch bei seiner zweiten Olympia-Teilnahme nach 2008 ohne Medaille. „Ich bin traurig, die Enttäuschung ist sehr groß“, sagte Goller: „Unser fünfter Platz ist am Ende gut, aber wir hätten besser spielen können.“ Goller (28) und Ludwig (26) sind seit Mai 2004 ein Team und spielen aktuell für Hertha BSC. Ihre größten Erfolge waren die EM-Triumphe 2008 und 2010.

 

0 Kommentare