Oktoberfest O'zapft is: Wiesn-Albtraum für Autofahrer...

Über die Lindwurmstraße geht's für Autofahrer nicht weiter... Foto: ah

Irrfahrt ab der Lindwurmstraße: Für Autofahrer geht's nicht weiter. Sie haben zwei Möglichkeiten, um die Theresienwiese herum zu kommen...

 

Ludwigsvorstadt - Wiesn, Trachtenumzug, alles wunderbar. Nur nicht für Autofahrer.

Plan A für Motorisierte, die am Sonntag in der Ludwigsvorstadt über die Lindwurmstraße müssen und zum Beispiel am Hauptbahnhof rauskommen wollen: In der Nähe einen Parkplatz suchen - Glücksache(!), den Wagen abstellen und den Rest - wohin auch immer, wenn's nicht zur Wiens ist - zu Fuß gehen. Auf keinen Fall in Richtung Sendlinger Tor fahren, warnt eine Polizistin, dort ist für Autofahrer kein Durchkommen.

Plan B: Zum Beispiel spätestens am Lindwurmstüberl, wo die Polizei steht, wenden, südlich die Lindwurmstraße runter, dann rechts in die Poccistraße. Vorsicht, bloß nicht vorher einen vermeintlich schnelleren Weg über eine der kleinen Seitenstraßen suchen, spätestens beim Bavariaring ist rundherum Schluss.

Nach der Poccistraße geht's über die Hans-Fischer-Straße weiter, wenigstens etwas. Dann die nächste Sperre: Rechtsabbiegen auf der Theresienhöhe geht nicht. Stattdessen holpern dort Bierkutschen und blockieren die Straße.

Also geht's durch die Schwanthalerhöhe, zum Beispiel die Ganghoferstraße, und - streng genommen nur für Anwohner - bis auf die Landsberger Straße. Dort hilft nur ein U-Turn, denn auch weiter vorne an der Paul-Heyse-Unterführung geht's nicht weiter.

Der Umweg geht zum Beispiel über die Donnersbergerbrücke. Denn klar, auch die Hackerbrücke ist gesperrt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading