Oktoberfest Geburtstagsgeschenk aus Sachsen

Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl stellt das schöne Stück vor Foto: Martha Schlüter

Wie die Zeit vergeht: 200 Jahre Wiesn – dafür gibt es eine Jubiläumsuhr und zwar aus Sachsen! Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl stellte das schöne Stück vor!

 

MÜNCHEN Sachsen macht München zur Wiesn ein besonders Geschenk: eine Jubiläumsuhr. Gestern probierte Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl das Stück der sächsischen Manufaktur Nomos aus – und zeigte sich begeistert.

Die Uhr hat aber auch viele bayerische Spielereien. So sind die Zeiger natürlich so blau wie Bayerns Himmel, das Armband ist aus Hirschleder und einige Editionen sind mit weiß-blauen Rauten verziert. Und wer ganz genau hinschaut, sieht: Über die 6-Uhr-Position zieht sich der Schriftzug „200 Jahre Oktoberfest“, auf der Krone an der Seite der Uhr ist eine Brezn eingraviert.

So viele Schmankerl kosten natürlich was: 1000 Euro zahlt der Münchner für eine der limitierten Uhren. Diese gibt es nur bei Juwelier Fridrich in der Sendlinger Straße. Immerhin: Im Preis enthalten sind eine Augustiner-Maß und ein halbes Hendl.

 

0 Kommentare