Tausende Trachtler dabei So schön war der Trachten- und Schützenzug

, aktualisiert am 23.09.2018 - 14:00 Uhr
So ein Glück! Rechtzeitig zu Beginn des traditionellen Trachten- und Schützenzuges kam am Sonntag die Sonne raus. Foto: dpa/Matthias Balk

Nach dem Einzug der Wiesn-Wirte steht heute der Trachten- und Schützenumzug an. Rund 9000 Trachtler ziehen durch die Stadt Richtung Oktoberfest

 

München - Beim Trachten- und Schützenzug ziehen am heutigen ersten Wiesn-Sonntag ab 10 Uhr gut 9000 Trachtler, Schützen, Fahnenschwinger, Jäger und Mitglieder von Musikkapellen und Spielmannszügen durch München zum Oktoberfest.

Wie jedes Jahr nehmen Gruppen aus vielen Teilen Deutschlands, aber auch Gäste teil. Heuer sind Gruppen aus Österreich, Ungarn, Norwegen, der Schweiz, Bulgarien, Kroatien, Slowenien sowie Bosnien und Herzegowina dabei. Trotz der auch weiterhin strengen Sicherheitsvorkehrungen rund um das Fest dürfen die Trachtler bei dem Umzug ihre historischen Waffen tragen - sofern sie nicht geladen sind.

In farbenprächtigen traditionellen und historischen Gewändern präsentieren die Teilnehmer Brauchtum und zum Teil auch alte Handwerkskunst. Angeführt wird der sieben Kilometer lange Festzug vom «Münchner Kindl» Viktoria Ostler. Es ist einer der größten Trachtenumzüge der Welt.

In festlich geschmückten Ehrenkutschen fahren Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) mit ihren Ehefrauen mit.

Alles zum Oktoberfest:

Alles aktuelle zur Wiesn lesen Sie den ganzen Tag über in unserem News-Blog. Den Anstich und ersten Wiesn-Tag können Sie hier in unserem Live-Ticker noch einmal nachlesen

Noch mehr Wiesn-Geschichten finden Sie hier: 

Wiesn-Blaulicht: Die Meldungen vom Samstag

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading