Sicherheit auf dem Oktoberfest 2018 Smartphone-App "Katwarn" hat eigenen Wiesn-Dienst

, aktualisiert am 20.09.2018 - 14:02 Uhr
2015 wurde die Zusatzfunktion "Oktoberfest" mit Warnungen rund um die Wiesn erstmalig angeboten. Foto: Feuerwehr München

Seit 2014 informiert die Stadt München die Bevölkerung mit der Smartphone-App "Katwarn" über mögliche Gefahren - pünktlich zur Wiesn bietet das Abo "Oktoberfest" die wichtigsten Warnungen rund um das größte Volksfest der Welt.

München - Die Feuerwehr München empfiehlt allen Wiesnbesuchern, die App "Katwarn" auf ihr Smartphone zu laden und flugs das Themen-Abonnement "Oktoberfest" dazu zu buchen - um alle relevanten Infos und Warnungen rund um die Wiesn zeitnah aufs Handy zu bekommen. (Hier gibt's alle Infos rund um die Wiesn!)

Das Themen-Abo sei "nicht nur hilfreich für Besucher, die sich bereits auf dem Festgelände aufhalten", sondern unterstützt auch alle, die gerade auf dem Weg zur Theresienwiese sind. Die Infos drehen sich dabei um Störungen im Personennahverkehr, Einlass-Stopps wegen Überfüllung oder technische Störungen auf dem Oktoberfest. (Lesen Sie hier: Statt BRK - Aicher Ambulanz auf der Wiesn

Zusätzlich spielt der Deutsche Wetterdienst Warnungen über extreme Wetterlagen rund um die Bavaria ein. "Jetzt schon anmelden ist sinnvoll!", schreibt die Feuerwehr München in ihrer Mitteilung. 26 Stunden, bevor der Oberbürgermeister Dieter Reiter "O'zapft is!" ruft - also am Freitag, 21. September um 10 Uhr - löst die Integrierte Leitstelle einen Probealarm für "Katwarn Oktoberfest 2018" aus. (Lesen Sie hier: So viel kostet der Aufbau eines einzigen Wiesn-Zeltes!)

Katwarn Oktoberfest 2018: So funktioniert's

1. Im iOS-, Android- oder Windows-App-Store die App Katwarn herunterladen und auf dem Smartphone installieren.

2. Smartphone-Internet-Browser öffnen und die Seite www.katwarn.de/oktoberfest aufrufen. Im Menü der App erscheint nun der Reiter "Themen" mit dem Unterpunkt "Oktoberfest 2018" - und das Themen-Abo ist automatisch aktiviert.

Seit 2014 warnt die Landeshauptstadt München mit Hilfe der Smartphone-Applikation "Katwarn" vor Gefahrensituationen. Mögliche Einsatzfälle sind: Chemieunfälle, Großbrände, Unwetterwarnungen, Naturkatastrophen und andere Großschadenslagen. Zur Wiesn 2015 wurde die Zusatzfunktion "Oktoberfest" mit Warnungen rund um die Wiesn erstmalig angeboten.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null