Ohne rechtes Vorderrad unterwegs An seinem Geburtstag: 23-Jähriger demoliert fünf geparkte Autos

"Bitte achten Sie stets auf Ihre Fahrtüchtigkeit, bevor Sie am öffentlichen Verkehr teilnehmen", warnt die Polizei. Foto: Polizei München

Ein 23-Jähriger hat am Donnerstag in der Balan- und Schwandorferstraße eine Spur der Verwüstung hinter sich hergezogen. Er fuhr auf fünf geparkte Fahrzeuge auf, erst eine Menschenkette konnte den Mann stoppen. Pikant: es war sein Geburtstag.

 

Giesing - Diesen Geburstag dürfte ein jetzt 23-Jähriger so schnell nicht vergessen. Der Münchner hat gestern in Giesing einen erheblichen Blech- und Sachschaden verursacht. Der Mann fuhr gegen 02:40 Uhr mit seinem Auto die Balanstraße stadtauswärts. Auf Höhe der Hausnummer 348 kam er dann aus bisher noch unbekannten Gründen nach rechts ab und stieß gegen einen geparkten Pkw, der durch den Aufprall wiederum auf das davor geparkte Auto geschoben wurde. Beide wurden schwer beschädigt.

Aber anstatt anzuhalten und den Unfall zu melden, fuhr der 23-Jährige einfach weiter. Dabei verlor er sein rechtes Vorderrad. Wohl auch deswegen stieß er erneut gegen zwei geparkte Autos. Doch selbst dieser zweite Unfall stoppte das Geburtstagskind nicht, es bog rechts in die Schwandorfer Straße ab.

Bilanz der Fahrt: fünf demolierte Autos

Und weil aller gute Dinge drei sind, fuhr der Mann bei dem Abbiegemanöver in ein fünftes Auto - doch dieses Mal stoppte der 23-Jährige seine Fahrt. Weil sein Auto inzwischen doch sehr lädiert war, stieg er aus, begutachtete sein Auto und verließ dann zu Fuß die Unfallstelle.

Aufgrund der Unfallgeräusche waren allerdings mehrere Passanten auf den Münchner aufmerksam geworden. Als sie sahen, dass er den Ort des Geschehens einfach verließ, folgten die Zeugen ihm bis in die Schönseer Straße. Dort kreisten sie den Mann schließlich ein und hinderten ihn so an der weiteren Flucht.

Außerdem verständigten sie die Polizei, die bei dem 23-Jährigen "alkohol- und drogentypische Auffälligkeiten feststellte", so die Beamten. Wahrscheinlich Nachwehen seiner Geburtstagssause. Dem Mann wurde Blut entnommen, es wird geprüft, ob er überhaupt verkehrstüchtig war.

Bei den Zusammenstößen entstand ein Sachschaden von mindestens 33.000 Euro, der Unfallverursacher wurde bei seiner Fahrt jedoch nicht verletzt.

Hier fand der Unfall statt:

 

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading